Ein letztes Mal

Hallo,

das Wetter ist herrlich, die Strände überfüllt – pst, zu genießen am Besten ab frühen Abend, spreche aus jahrelanger Erfahrung – und die Luft ist stillstehend schwül. Herzlich Willkommen, Sommer 🙂 Meine Wohlfühlzeit ist endlich auch bei uns angebrochen, so kurz vor dem Ferienende. Besser spät als Nie!

Und fehlen darf natürlich nicht mein Kleid für die kleine große Maus zum Abschied aus dem Kindergarten. Ein letztes Mal Nähen für einen besonderen Anlass in der Kita. Vor drei Wochen noch mit einem weißen T-Shirt unten drunter getragen, lassen die jetzigen Temperaturen dies definitiv nicht zu. Und weil ich in meinem letzten Beitrag schon so viel vom Abschied erzählt habe, sprechen heute einfach nur noch Bilder. Es kann losgehen, die Galerie ist hiermit eröffnet. Für Nahaufnahmen einfach auf ein Bild klicken. Ganz ohne Einhaltung von Abstandsregeln öffnet sich dann die Fotoreihe und man sieht die Details etwas besser. Rüschen sind ein muss!

 

Na, schon erraten, welcher Schnitt es ist? Ich helfe Dir da sehr gerne! Es ist die Feliz von Farbenmix (Studio Tantrum) [Ebook gekauft im Rahmen der aktuellen Tagesaktion] Schnitt gesehen, auf den Kalender geschaut und sofort losgelegt. Es gab bei dieser Nacht und Nebel Aktion dann doch leichte Probleme mit meiner Vorstellungskraft – Skizze hilft! – und sämtlichen Stofflagen. Was für ein Verbrauch! Hinzugekauft wurden der Stoff für den Unterrock in hellblau mit weißen Punkten. Der Rest ist aus dem eigenen Lager, teilweise gut abgelegen. Ein Kampf, ein Traum! Kein Kleid, was ich so schnell wieder nähen muss, aber irgendwann definitiv noch mal nähe.

 

Ein Widerspruch in sich? Nein, schau Dir einfach die Wirkung an, wer kann da als Mama widerstehen? Erfreulicherweise ich nicht!

Aber ja, ich bin sehr dankbar darüber, dass der Schnitt so ausgelegt ist, dass er sehr lange mit wachsen wird. So rutschen im Moment noch die Träger etwas von den Schultern. Abhilfe schafft die Tatsache, dass ich einfach die Schleife hinten auch um die Träger binde und schon hält es bombastisch. Netter Nebeneffekt, die Schleife kommt besser zur Geltung. Sicherlich könnte frau sie besser binden. Das fordert Geduld. Schaffen weder Mutter noch Tochter 😀

 

Mit diesem Mädchentraum – ein Festkleid, welches durchaus zum Toben geeignet ist! – verabschiede ich mich ins Sommerwochenende. Übrigens auch mega erleichtert darüber, dass seit heute für die Einschulung zumindest alles an “Näh-Pflichtprogramm” erfüllt ist, jipppiieee! Zu dieser Freude gesellt sich die Tatsache, dass ich ein absolutes Chaoszimmer wieder in ein Wohlfühl-Nähzimmer wie hier verwandeln muss… Ach komm, genieß ebenfalls das Wetter 😉

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Freutag
- 4Jahreszeiten - Sommer
- Kiddikram
- Samstagsplausch#32

3 Replies to “Ein letztes Mal”

  1. Liebe Jenny,
    du hast Recht ein Mädchentraum von einem Kleid. Aber auch ein Stoff verschlinger…. . Manchmal muss das einfach sein. Deiner kleinen steht das Kleid super gut und auch als Schulkind möchte man ja ab und zu toben. 😁 Genieße das Ferienende und viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  2. Liebe Jenny,
    ich hatte kürzlich schon Deinen Beitrag über den Kindergartenabschied gelesen, konnte aber nicht kommentieren, da ich vom Handy gelesen habe und da ist das Schreiben immer so umständlich. Dein Kleid hattest Du da ja schon angekündet. Nun freue ich mich, dass ich es hier sehe. Das Kleid ist ein Traum und ganz wundervoll geworden. Es sieht umheimlich kompliziert aus. Ich habe schon oft gelesen, dass dieses Kleid als Einschulungskleid genäht worden ist, meine Katharina kommt nun schon in die dritte Klasse, da habe ich es wohl verpasst.
    Liebe Grüße Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*