Kleid für die Einschulung – doch nur eine Probe!

Hallo,

seit Tagen schwirrt im Hinterkopf, was ich Dir denn als nächstes zum für uns großen Sommer-Thema “Einschulung” zeigen möchte. Ganz klar, eigentlich die kleine Deko inklusive Schultüte. Aber nö, das Wetter macht mir nun einen Strich durch die Rechnung. Es regnet – Nieselregen, aber nur für Fotos nass werden muss alles nun nicht – inzwischen endlich mal und somit bleiben wir nun doch in der Näh-Reihenfolge. Auch wenn ich vor einer Woche super glücklich gewesen bin, dass alles rechtzeitig fertig geworden ist. Aber sei es drum, denn mein eigentlich geplantes Einschulungskleid ist ja auch ganz süß und verdient seinen Auftritt. Hierfür habe ich mir schon vor Jahren den Schnitt Mädchentraum von AnniNanni bei Makerist gekauft. Erwischt, ja aus dem Schnitt sollte auch ein Faschingskleid werden, ich habe mich nie getraut! Zum Nähzeitpunkt war ich jedoch plötzlich gegen ein so verdammt schulterfreies Outfit. Richtig, das liegt auch am letzten Kleid für die Kita. Ist schon doch alles irgendwie nackig. Absurd, aber ach ne, ich wollte mein kleines Mädchen wieder. Es musste somit eine Alternative her, welche das Schnittmuster zum Glück auch parat hat. Und so kam es zu der Variante mit dem – wie ich so schön sage – oben T-Shirt und unten Rock Nähschema. Stimmt nicht ganz, weil die Rockbahnen längs bis zum Hals sind, somit keine Teilungsnaht zwischen Rock und Shirt entsteht. Ach, lassen wir das.

Leider war das Kleid trotz ausmessen um den Hals bzw. an der oberen Brust herum doch zu weit abstehend. Abhilfe hat da jedoch die Idee von Kellerfalten gebracht. Auch hier haben die Nähbegeisterte und ich wieder eine kleine virtuelle Nährunde eingelegt, sprich ich schrieb aufgrund der Zeit im Nacken leicht panisch und Andrea blieb locker entspannt und wirkte beruhigend auf mich ein, geniales Team 😀 Hach, dieser spontane Austausch bereitet echt so viel Freude! Als Ergebnis habe ich einfach eine laienhafte “aufspringende Kellerfalte” abgesteckt und nach der Anprobe genäht. Sie erfüllt ihren Zweck und holt alles näher an den Hals. Darauf noch ein bissel Tüddel mit Schleife nebst Schmetterling. Zufrieden! So halb jedenfalls. Ich bin nicht so ganz glücklich mit der vom Schnittmuster vorgegebenen Versäuberung mit Schrägband. Hier passt es durch den Kontrast wunderbar! Doch für weitere Versionen habe ich mir einen Vermerk gemacht, Blenden anzunähen. Schaut in meinen Augen professioneller aus, insbesondere am Ärmelsaum. Jetzt kommt aber der Witz schlecht hin. Abgesehen von diesem Fauxpas sah die Lütte nun so aus wie immer. Super süß und eben ein schickes Mädel. Aber ein großes Schulkind? Neeee, nicht wirklich. “Mutter, finde den Fehler!” meinte mein Mann nur und ließ mir freie Hand. Was soviel bedeutet wie: “Ja, mir fehlt auch irgendwie noch der letzte Pfiff!” Väter… *grinsend den Kopf schüttelnd*

 

Kurzum, dieses Kleid ist für den Alltag in der Schule – jepp, hat sich schon bewährt – und beim Toben perfekt!

Dennoch haben wir uns schlussendlich als Einschulungskleid relativ spontan für einen anderen Schnitt entschieden. Aber das verrate ich Dir in einer anderen Geschichte. Oh, doch, eine Kleinigkeit offenbare ich jetzt schon. Der Stoff bleibt identisch. Er vernäht sich herrlich und es klappte einfach zu gut mit dem Reißverschluss. Ups, ja, das nächste Kleid hat auch einen am Rücken. Wenn dieser – mein erster für ein Kleidungsstück – schon so genial geklappt hat, nutzt frau den Schwung und schneidet das nächste Kleid zu. Sind zu dem Zeitpunkt ja noch einige Tage bis zur Einschulung.

Da kommt die Sonne, ich geh mal Fotos machen oder Kind bespaßen, am Liebsten beides. In diesem Sinne, hab noch einen wunderschönen Tag!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- DvD#89 
- Hot#182
- Kiddikram - August
- 4Jahreszeiten - Sommer

6 Replies to “Kleid für die Einschulung – doch nur eine Probe!”

  1. hej jenny,
    das kleid sieht aber wunderhübsch aus! Der Schnitt gefällt mir sehr :0) Und der Stoff erstmal! Da bin ich jetzt mal gespannt, was für einen schnitt du da auf lager hast…Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  2. Liebe Jenny,
    ich liebe unseren virtuellen Austausch auch sehr. 😊 Das Kleid und der Stoff sind einfach klasse. 💕 Das Schrägband hätte ich im Leben nicht angenäht, viel zu fummelig. Aber es passt einfach und hat sich gelohnt.

    Habt eine tolle Schulwoche und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  3. Servus Jenny!
    Auch ich bin begeistert vom Kleid und auch vom verwendeten Stoff! Ganz süß für deine Kleine! Danke fürs Zeigen beim DvD und liebe Grüße!
    ELFi

  4. Liebe Jenny, das Kleid ist wirklich hübsch, aber Du hast Recht…für die Einschulung sollte es noch das gewisse Extra haben. Ich bin mir sicher , Du hast das bravourös gemeistert.
    Liebe Grüße, Bettina

  5. Liebe Jenny,
    ich zäume das Pferd von hinten auf und so lese ich erst den Beitrag über das richtige Einschulungskleid und dann den. Gut, dass Du den Plan geändert hast. Das Kleid, welches Du hier zeigst, sieht auch zauberhaft aus, aber wie Du selber schreibst, ist es doch eher ein Alltagskleid. Das Festliche fehlte mir.
    Liebe Grüße Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*