Shietwetter Sew Along 2019 – Hosen und Oberteil

Hallo,

manchmal erwischen mich diese liebevoll genannten Blitz-Momente beim Stoffstreicheln, die jedes Nähherz liebt. Während dessen sehe ich nämlich ein Bild vom fertigen Werk. Interessanterweise meist am tobenden Kind. Ich hätte gerne diesen siebten Sinn auch für Deko oder kleine Geschenkideen! Wieso unverschämt werden. Selbstredend kommt dieses Bild immer dann, wenn man eigentlich für ein anderes Projekt Stoff gesucht hat. So erging es mir die Tage nun seit langem mal wieder im Tedox. Da lag nämlich richtig weicher, leicht dehnbaren Kuscheltstoff. Sieht von rechts aus wie Sweat und ist von links schön flauschig, eben wie eine Kuscheldecke. Klar musste je 1m mit. Richtig, nennt sich Alpenfleece Sweatshirt. Ich bin nebenbei vom Rostocker Polizeiruf abgelenkt, entschuldige! – Seit wann gibt es einen neuen Polizeiruf-Vorspann? – Doch ich hänge schon zwei Beiträge hinterher und muss Dir einfach die Ergebnisse von der heutigen Nähsession – begonnen gestern Abend – dazwischen schieben bzw. sofort zeigen. Die Freude ist nämlich riesig, dass bis jetzt zumindest bei unserer Maus alles passt.

 

Jedenfalls war für die Familie klar, geplante Projekte an der Nähmaschine werden auf nächstes Wochenende vertagt. Nebenbei bemerkt, die Liste wann wer bei der Weihnachtsgeschenkewanderkiste dran ist, ist öffentlich. Mich hat es schon recht früh erwischt. Ändert aber nichts daran, dass wir alle bis zum 21.10.19 fertig sein müssen. […]

Nun denn, dieses Wochenende ging es erstmal an die Nadel für den Herbst. Denn Nähkäschtle veranstaltet ja auch ihr Shietwetter Sew Along und natürlich halte ich mich nicht an meinen Plan. Aufgrund des Lichtblicks haben sich frecherweise  Kuschelhosen für befreundete Kids und ein Outfit für unsere Maus dazwischen geschoben. Dabei habe ich auch Stoffreste für Taschen vernäht. Die Freundin unserer Tochter ist riesiger Jungsstoff-Fan. Wir mögen dieses kategorische Denken sowieso nicht. Und deren Bruder brauchte auch noch eine Kuschelbüx. Es ist nicht leicht, einen Unisex-Hosenschnitt zu finden. So kam mir der Fund über Makerist bei Näähglück sehr gelegen. Ihr Kinderhosen Freebook hat mir den Hintern gerettet.

 

Die größte Hose ist für das Tochterkind, genäht in Größe 122, die mittlere ist in Größe. 110 und die kleinste in 98 genäht. Mein Fazit: Ein Schnitt, der unterschiedlich genäht durchaus variabel ist. Ich bin definitiv ein Fan!

 

An unserer Hose habe ich ein verstecktes Bündchen versucht. Dabei wurde mitten in der Nacht nicht mehr daran gedacht, die Bündchen schmaler zu zuschneiden. Dem Mädel stört es nicht und ich schiebe es auf: “ach, Mitwaschshose!” 😅

 

Und weil es im Moment doch eigentlich erst um Oberteile für das Shietwetter geht, habe ich heute einfach noch aus den Schmetterlingen einen Pulli genäht. Ich bin durch unser letztes Projekt auf den Geschmack gekommen, Stoffe gleich zu verbrauchen. So liegt hier jetzt nur noch ein Stück von 0,7m x 0,44m nebst sehr wenigen Applikationsresten – Schulterklopf. Herrlich! Der Schnitt musste praktischerweise für ein geplantes Mutter-Tochter-Outfit getestet werden. Das Sweatshirt DaeBak von Wutzilla aus meiner Makerist Sammlung eignet sich nämlich hervorragend für Panele und ich habe hier zwei zuckersüße für uns. Nein, mehr verrate ich noch nicht. Übrigens bin ich sicher, dass es auch mit “Jungsstoffen” ein schöner Pulli ist. Meiner Meinung nach ist der Schnitt aufgrund fehlender Taillierung sehr wohl dafür geeignet. Allein mir fehlt es an einem Model. Da Alpenfleece dicker Stoff ist, habe ich diesmal in der Größe 128 genäht. Vom Sitz her werde ich es aber auch für unsere Panele aus Sommersweat lassen, denn ich finde die Länge für Madame schöner. Ja, der Schnitt ist eigentlich ein Kurzpulli. So mache ich einfach ein Mitwachs-Pulli draus. Passend zur Hose 😉

 

Außerdem habe ich den Saumbund verändert. Mein Bündchenstoff hat nämlich nicht mehr gereicht. Not macht erfinderisch oder so ähnlich. Dafür gab es aber auch gleich Platz für ein Stück von meinem geliebten Webband. Außerdem wurde heute zum ersten Mal die Overlock nicht nur zum 4-Faden-Nähen eingesetzt. An der langen Ärmelnaht um das Zwischenstück einzusetzen habe ich die Flatlocknaht mit der Overlock geübt. Trotz Bügeln kommt leider die Naht immer mal wieder etwas hoch. Aber die Einstellungen sind so, wie die Anleitung es vorgibt. Probenähte an Reststücken haben mit anderen Einstellungen nur schlechtere Ergebnisse geliefert. Von daher schiebe ich es auf den dicken Flaum der Stoffrückseite und lebe damit. Für das erste Mal finde ich den Unterschied zwischen der Flatlocknaht und meinem Fake mit der Nähmaschine um die Nahtzugabe an den Oberstoff zu fixieren – ja, ich habe den Overlockstich bewusst genommen – doch immens. Die Overlock muss definitiv öfters für andere Stiche eingesetzt werden!

 

Nun bin ich ganz froh, dass Ingrid die Linkparty durchgehend offen lässt, so bin ich nicht ganz Themen gebunden. Danke dafür!

Gleichzeitig bin ich nach dem Gezicke mit den Anproben von Mausi nach meiner Softshelljacke erleichtert, dass ihr das Outfit ohne Überredungskünste so gut gefallen hat, das Fotos kein Problem waren. Immer wieder schön, wenn Sachen ohne Weiteres getragen werden. Zumal die Klamotten eh an bleiben, weil sie ja so bequem sind. Ach, ich jammer ja gar nicht. Das ist auch einfach nur unser Spiel. So beruhige ich mich jedenfalls. 😅

Das soll es über mein erfolgreiches Nähwochenende gewesen sein. Etwas kO wird es Zeit für’s Bett. Hab einen wunderschönen Wochenstart!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Shietwetter Sew Along 2019
- Kiddikram Oktober
- Made4Girls#4.Quartal
- Menschenskinder

4 Replies to “Shietwetter Sew Along 2019 – Hosen und Oberteil”

  1. Hej Jenny,
    die Hosen und das sweatshirt sind super geworden, sehen sehr kuschelig und bequem aus- kein Wunder, wenn man da gar nicht mehr raus will… Da hast du doch so einiges geschafft! nur kein stress :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  2. Liebe Jenny,
    sieht klasse aus, den Schnitt muss ich mir merken. 😍 Sieht auf jeden Fall nach einer super Kuschelhose aus… mal sehen ob ich die für das Tochterkind hier auch mal nähen werde. 🤔
    Habe einen tollen Start in die Woche und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😘

  3. Ach das sieht nach super gemütlicher Kuschelzone aus, superschön und der Stoff verbraucht (reicht noch für eine Kuschelmütze) und ich bin hinterher … ich muss mich mal an das Abpausen des Jogginghosenschnittes machen, denn die werden hier jetzt dringend gebraucht. LG Ingrid

  4. WOW, da hast du die Nähmaschine fleißig rattern lassen. Toll geworden. Und schon was in petto für das nächste Thema beim Shietwetter Sew Along – läuft, würde ich sagen, liebe Jenny! Tschakka!
    Herzensgrüße
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*