Frohe Ostern!

Hallo,

erstmal vielen lieben Dank für die vielen Kommentare und Glückwünsche zu meinem Bloggeburtstag. Ich habe mich sehr darüber gefreut! Auch über die Tatsache, dass die eine oder andere gerne hier stöbert und sich ein bisschen den Tag mit Optimismus versüßt. Ehrlich, für Trübsal blasen fehlt mir einfach die Zeit. Solange es gutes Essen gibt 😉 Oh, man glaube es mir, die Überleitung kommt eher zufällig ungeschickt 😀 Nachdem wir in den Ostersonntag ganz gemütlich mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet sind, möchte ich Euch natürlich den gedeckten Tisch mit all meiner Deko aus dem Finale nicht vorenthalten.

Die Untersetzer machen dabei alles richtig. Sie peppen den Tisch tatsächlich etwas auf. Mein Patchwork-Läufer dient nach dem Willen vom Göttergatten als Untersetzer für die Brötchen. Unsere Tochter wickelt diese gerne in Servietten ein. Den Sinn dahinter verstehen wir nicht so ganz, aber es soll sie wohl länger warm halten. Wir lassen sie in dem Glauben. Wohingegen wir den Glauben an den Osterhasen heute jedoch beenden sollten. Der Tag ist also gekommen. “Guten Morgen, Mama, Duuuu steht der Osterhase vor Euch auf und versteckt alles oder seid ihr das?” Mein Dreikäsehoch steht neben mir am Bett und schüttelt meinen Rücken. Ich hatte sie kommen gehört und mich unter der wärmenden Decke eng eingekuschelt. Denn normalerweise wird die gerne weggezogen. Die Frage jedenfalls hat mich so überrumpelt, dass meine Nase doch hervorgekrochen kommt. “Nun, Mäuschen, möchtest du die Wahrheit oder angelogen werden?”, frage ich, “Und guten Morgen”. “Ich will natürlich die Wahrheit!” Mein Gedanke kam ganz schnell: Gut, dann geh zu deinem Vater. Ehrlich, letzteres hätte ich zu gerne laut gesagt. Aber neeeein, die Mama reagiert: “Der Osterhase kann dieses Jahr nicht kommen, wegen Corona hat er leider ein Betretungsverbot.” Meine Tochter ist jedoch nicht blöd und konterte mit den Worten: “Das war ihm letztes Jahr auch egal und Papa ist immer kurze Zeit weg. Also macht Papi – ja, kein Scherz, Pappieeeee –  das und es gibt keinen Osterhasen.” Ich hätte mich schnarchend schlafen stellen sollen. Andererseits habe ich von ihr nach dem Frühstück einen richtig süßen Osterkorb geschenkt bekommen, da wird es akzeptiert, dass die Zeit vom Glaube an den Osterhasen vorbei ist. Ihre Begründung dazu ist auch einfach nur zuckersüß. Da wir die Ostersüßigkeiten verstecken, habe sie bereits vorher befunden, dass sie sich dann auch bei uns bedanken müsse. Manchmal, ne, also manchmal klappt es dann doch mit unserer Erziehung. Auch wenn nun fest steht, dass ihre morgendliche Fragerei eine Bestätigung ihrer bereits länger bestehenden Zweifel gewesen sein muss. Mit einem meiner Eierwärmer hat es dagegen nicht so ganz geklappt. Die Eier zum Frühstück sind doch etwas groß dafür. Naja, laut Anleitung sollen es auch Mützchen sein. Jetzt kann ich diese Aussage bestätigen. Nächstes Jahr bekommt mein Ei mit Edding noch Gesichter. Heute hatte ich zu viel Hunger 😀 Passend zu Ostern hat sich die Lütte das Hasen-Outfit von <hier> ausgesucht. Ein Schnitt, denn ich für den Sommer definitiv wieder rausholen werde!

Falls jemand die unifarbenen Eierwärmer vermisst. Gelb und Pink wurden mit Blümchen aufgepeppt und hinzu gekommen sind noch lila und blau. Dann sind alle vier hier ausgezogen und bereiten nun hoffentlich auf einem anderen Ostertisch eine bunte Freude. Eine Freundin bemerkte damals bei den Eierwärmern für Bianca, dass ihr die sehr gefallen würden. Darüber freue ich mich sehr und musste dann gleich nochmal ran. Dazu gibt es noch ein Ei – Anhänger nach diesem kostenlosen Video von Carolines Welt <hier> und der Hase mit der Blume im Bauch von Pora Pora Crochet, ebenfalls als kostenloses Video <hier> wird auch sehr gerne als kleine Geschenke gehäkelt. Ich mag die Gestaltung mit den Farben sehr. Ach und da das Ei mich nicht ganz so überzeugt hat, kam gestern noch ein kleiner Schmetterling rauf. Die Anleitung von Berlin Crochet findet man <hier> [youtube].

Nun werden wir mal die Bäuche mit Süßigkeiten füllen und ein bisschen Gesellschaftsspiele spielen. Herrliche Familienzeit! Aber vergessen möchte ich nicht zu erwähnen, dass die Krokusse so langsam abgeblüht sind. Ich glaube, dass wird dieses Jahr mein Blog-Insider 😀 Dafür kommen aber die Hornveilchen in den Balkonkästen immer mehr zur Geltung. Und *tadaaa* die gesetzten Oster-Narzissen erblicken das Licht der Welt, pünktlich wie eh und je. Hach, mir gefällt diese Hobby-Gärtnerei immer mehr.

Ich wünsche Euch allen  FROHE OSTERN !!! Bleibt kreativ 🙂

Herzliche Grüße
Deine und Eure Jenny

3 Replies to “Frohe Ostern!”

  1. Liebe Jenny,
    irgendwann ist die Zeit nun mal vorbei. Ich habe Fabi damals unter Androhung von Strafe dazu veranlasst das er seine Schwester in dem Glauben lässt. Inzwischen wissen sie das sie das ganze Tam Tam zu Ostern nur mir zu verdanken haben. Heute haben sie sich dafür bedankt und waren sehr glücklich … .

    Ich wünsche euch eine tolle Zeit, egal ob mit oder ohne Osterhase.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  2. Hallo Jenny!
    Unser Junior wird im Mai 9 Jahre alt und hat heute sehnsüchtig auf den Osterhasen gewartet. An den glaubt er scheinbar noch zu 100%. Beim Christkind hat er schon so seine Bedenken ;-). Na mal sehen wie es mit diesen Dingen bei uns noch weitergeht. Aber diese Zeit ist doch zu schön um ihr Vorzeitig ein Ende zu bereiten.
    Deine Deko ist sehr schön geworden – und bei der Gelegenheit: Vielen Dank für Deine Osterpost 🙂
    Liebe Grüße Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.