Küchenhelfer – Tauschparty #2

Moin,

und Herzlich Willkommen zu unserer Tauschparty im zweiten Quartal.

Wie jetzt, gerade hat doch bereits das dritte Quartal begonnen. Stimmt! Du hast mich eiskalt erwischt, wir sind sieben Tage zu spät. Aber unsere gegenseitige Vorfreude auf die Pakete wurde erneut vor allem bei Andrea aka Nähbegeisterte auf die Geduldsprobe gestellt. Ja, ich weiß doch, sie hat glücklicherweise Unmengen an Geduld in petto. Dennoch kam es so, dass ich unerwartet und wesentlich früher ein Paket erhalten habe, welches seit dem Sommergefühle in unser Haus zaubert. Ich zeige Dir mal ihr Werk, mal gucken, ob Du unser Motto erkennst.

 

Na, erkannt? Kleiner Tipp, “Sommer” ist es nicht. Auch wenn der Eindruck bei diesen wunderschönen Stoffen es erahnen lässt. Sind die nicht toll? Ich gestehe, ich traue es mir nicht, die Topflappen zu benutzen. Bloß kein Schmutz an dieses wunderschöne Sonnengelb heranlassen. Ach, jetzt habe ich es verraten. Richtig, in Anlehnung an das verpasste Sew Along Wir machen klar Schiff in der Küche geht es bei uns diesmal um das Thema “(Wohn-) Küche”. Der flinke Leser hat erkannt, dass Andrea sogar eine Nähanleitung gelettert und für mich Kleckerfreund sehr praktisch auch laminiert hat. Noch dazu hat sie bereits ganz gründlich zugeschnittene Materialien mitgeliefert. Ich freue mich auf meinen Urlaub, denn das wird Projekt Nr.1 sein. So bequem faul starte ich definitiv gerne in die Nähsessions.

Vielen herzlichen Dank, liebe Andrea, die Freude war und ist riesig. Mein Mann wird die Topflappen bald benutzen, versprochen! *lach*

Von mir gab es ebenfalls Topflappen. Allerdings habe ich ohne Schnittmuster gearbeitet, mich einfach mal an Patchwork gesetzt. Dabei leider auch keine festen Maße genommen, sondern einfach mal Streifen zugeschnitten, dann geschaut, was wie passt und schlussendlich doch krumm und schief genäht. Ein Teufelskreis. Aber, es war herrlich entspannend, einfach ohne immer in eine Anleitung stöbern zu müssen, zu nähen. Die Gedanken waren frei. Und darauf habe ich mich schon sehr beim Stoffkauf im Laden vor Ort gefreut. Andrea hat mir nämlich roten Stoff geschickt, der dann in ihre Küche passt und natürlich war bei mir nix passendes dafür vorrätig. Der fliederfarbene hat nach diesen Nähabenden verlangt. Ich hoffe sehr, dass er wirklich in ihre Küche passt. Zwischenzeitlich schrieb sie mir nämlich, dass es nicht nur ihr roter Stoff sein müsse.

Wobei ich auf der Rückseite in dem Ton geblieben bin. Hier habe ich ein Quiltmuster gestickt. Nun, da sind die Maße vorgegeben … jepp, meine “Topflappen” sind riesig! Ich habe mich einfach nicht getraut, mein Muster von der Vorderseite zu zerschneiden, weil es eben so ist, wie ich nun mal Patchwork beherrsche. Nämlich herrlich unperfekt! Kurzerhand wurde daraus also ein 2-in-1-Projekt. Durch die doppelte Lage Thermolan biegen sich die Rechtecke wunderbar als Topflappen und wenn man einen schönen Tischschutz für Teekanne und Gebäck benötigt, hat Andrea kleine Deckchen parat. Mehrfache Nutzungsmöglichkeiten sind ja meins. Bin gespannt, was Du dazu sagst 🙂

Als kleine Details habe ich einen Zierstich ausprobiert. Ich schwöre, auf dem Teststück sah es aus wie Kaffeebohnen. Habe sämtliche Familienmitglieder damit behelligt. Nun, als es dann Ernst wurde, sahen sie aus wie Blätter. Hächz! Nein, ich hatte keine Lust auf Trennen bei all den Lagen. Dabei habe ich einfach auf Andrea vertraut. Ehrlich, ich könnte ihr vermutlich gekaufte Lappen schicken, sie würde sich freuen, solange irgendwo ein Hauch DIY erkennbar ist. Das schätze ich sehr an ihr!

Jetzt bei den Bildern kann ich nur sagen, ich habe es versucht. Es waren meine ersten Topflappen und zum ersten Mal Patchwork-Freestyle. Tja… ich mag die Farben sehr und die Griffigkeit. Bei den Fotos schäme ich mich ehrlich etwas für die schiefe Geschichte. Wohl wissend, dass jeder klein anfängt beim Patchwork. Mir saß leider irgendwann die Zeit im Nacken und der Wille überhaupt etwas abzuliefern, das von Herzen kommt, ist überwältigend, macht auch blind. Sei es drum, das nächste Tauschobjekt steht in Planung. Witzigerweise haben wir dafür beim Nähen von diesem Werk ein gemeinsames Thema entdeckt. Das wird auch wunderschön!

 

Ich freue mich schon wahnsinnig auf die neue Nähzeit und ein weiteres Paket. Wir lernen uns so auch immer besser kennen. Es macht echt viel Spass! Und darum habe ich auch eine Tasche aus Hundestoff für die Tierliebhaber in Andreas Familie genäht. Ein Schnittmuster gibt es auch hier nicht. Ich hatte einfach mal wieder Bock auf Kork. Allerdings würde ich das nie wieder oben am Reißverschluss verwenden. Ist definitiv zu dickes Material beim Wenden.

 

Bis zum nächsten Mal und eine erfolgreiche kreative Zeit uns allen. Es kommt nicht darauf an, perfekt zu sein, solange Du ein Lächeln ins Gesicht zauberst 🙂

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- HOT#181
- DvD#83
- Creadienstag#424
- Wir machen klar Schiff in der Küche 
- Die4Jahreszeiten-Sommer
- Freutag#367

5 Replies to “Küchenhelfer – Tauschparty #2”

  1. Liebe Jenny,
    ich bin immer noch hin und weg von den tollen Zierstichen, die Farben und Stoffe und erst recht die Multifunktion… einfach super. 😁 Die Topflappen passen super in die Küche und unter die Kanne. Ich finde es immer wieder super das wir uns immer wieder überraschen können. 😍 Ich freue mich schon auf deine nächsten Projekte und auf den Brotkorb.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  2. Servus Jenny!
    Ich kann mich nur anschließen: die Topflappen sind ja wirklich ein Hingucker und deshalb freut es mich, dass du sie beim DvD zeigst! Danke und liebe Grüße
    ELFi

  3. Liebe Jenny, wie toll! Multifunktions-Topflappen. Du hast immer so tolle Ideen. Und die Tatsache, dass Andrea sich so gefreut hat, spricht doch eindeutig für eine Wiederholung.
    Liebe Grüße, Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*