Freugründe für den Freutag

Hallo,

der Countdown zum Kita-Ende rast nur so dahin, die Schulvorbereitungen sind irgendwie eingeschlafen und der Tag war im Großen und Ganzen mistig. Genialer Einstieg für einen freudigen Freitag. Zeit, einmal tief Luft zu holen, Kaffee trinken und schwupps Alles wird gut! Frau muss nur wissen, wie man die Laune wieder bekommt. Früher war es der Stoffladen um der Ecke. Heute ist es die Gärtnerei. Die Pflanzensamen für eine Bienenvielfalt im Tontopf haben nur eine Distel-Pieks-Art und zusätzlich jetzt endlich mal Kornblumen offenbart. Das Distel-Keine Ahnung-Gestrüpp ist verblüht und musste heute für eine neue Pflanze weichen. Deren Name habe ich gerade auch nicht parat. Ich weiß nur, dass es nicht giftig ist und spät/lange blüht. In dem zweiten noch leeren Topf kam nun doch Phlox. Den hat sich die Lütte ausgesucht. Möge er die Ecke mit den Gartengeräten etwas bedecken. Gleichzeitig dient er auch als Beschwerer für meine Sitzauflagen-alles was im Weg liegt-Kiste. Nun, man muss nur wissen wie und zwei Fliegen mit einer Klatsche erledigt 😉 Letztes Wochenende haben wir nämlich ein bisschen die Rümpelecke auf der Terasse aufgeräumt. Mein Mann hat alte Beistelltische neu geölt, so dass sie für draußen gewappnet sind und jetzt Blumentöpfen und Kerzenhaltern Platz bieten. Richtig schön!

Aber noch viel freudiger ist die Tatsache, dass in letzter Zeit zwei ganz tolle Pakete bei mir angekommen sind und mir eine riesige Freude bereiten. Ich darf noch nicht zu viel verraten, aber es wird endlich Zeit, Andrea zu Ihrem 4. Bloggeburtstag zu gratulieren. Meine Liebe, ich freue mich riesig, dass wir uns gefunden haben und mach unbedingt weiter mit deinen Nähereien. Auch wenn ich dich mega beneide, so viele schöne Kleider im Schrank.

Die Nähbegeisterte hat sich eine tolle Aktion einfallen lassen, ich bin süchtig geworden nach kleinen Japanischen Taschen und habe eine ganz tolle geschenkt bekommen. Aber dazu dann nächste Woche mehr 🙂

Als mein Täschchen sich auf die Reise begeben hat, ging auch endlich ein Paket an Andrea selbst raus. Pst, hier flüstert jemand: “Ach ja, eure Tauschaktion!”. Klar, die haben wir nicht vergessen. Andrea war auch wieder super schnell fertig. Alle guten Dinge sind drei. Deshalb denke ich, im nächsten Quartal bin ich dann mal schneller 😛 Faszinierenderweise haben wir uns dafür auch schon auf das nächste Motto festgelegt, während ich noch am Nähen für dieses Quartal gewesen bin. In der Ruhe liegt die Kraft.

Jetzt habe ich Dich genug gefüttert mit dem Inhalt für die nächste Woche. Hab ein wunderschönes Wochenende! Und denk daran, es gibt immer was zu tun, aber langweilen ist auch mal wichtig!

Herzliche Grüße
Deine Jenny 

Verlinkt bei:
- Freutag#367

2 Replies to “Freugründe für den Freutag”

  1. Liebe Jenny,
    ach ja das kenne ich gut. Die Gärtnerei besser gesagt der Baumarkt ist hier das Lieblingsgeschäft der ganzen Familie. 😁 Jeder findet etwas und freut sich dann auf daheim. Was für eine turbulente Zeit…. Ich drücke dir die Daumen für einen tollen erste Schultag und ein bissel Normalität. 🤗 Ich freue mich auch schon auf meine Bloggeburtstagparty…. es wird sicherlich schön. Jetzt berichten wir aber erst mal über unseren Tausch….

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*