Sonntägliche Gemütlichkeit

Hallo,

sonntags ist vermutlich nicht nur bei uns klassischerweise der Faulenzertag schlechthin. Heute nutze ich die Hörbuchleidenschaft unserer Tochter dafür aus, endlich mal wieder ein bisschen Blogpflege zu betreiben. Selbst die Verlinkungen der letzten Beiträge beim Freutag wurden immer verpasst. Stimmt, mein zweites Baby verlangt zu recht Aufmerksamkeit. Abgelenkt wurde ich u.a. von einem richtig guten Crashkurs im Handlettering von Rosy&Grey. Der hat soviel Spass gemacht, da habe ich mir gleich das Bootcamp zu Weihnachten schenken lassen. Während nähen mit nur einem Kurs geklappt hat, funktioniert bei mir Handlettering-Lernen nur mit Büchern nämlich leider nicht. Jedoch zeigte der Kurs schon kleine Erfolge, die unheimlich viel Freude bereiten!

 

Darum habe ich in letzter Zeit leider nichts aktuelles genäht. Aber das wird sich nächstes Wochenende ändern. Da steht ganz dick und fett ein “Mama – Nähtreff” im Familienplaner und ich freue mich schon riesig! Denn es ist mein erster seit dem langen Nähkurs 2013. Damals haben die Frauen natürlich viel geschnattert, doch ich war sehr auf meine Wickeltasche und die Nählehrerin dank noch nicht vorhandenen Nähkenntnissen fixiert. Die 90 Minuten wöchentlich wollten effektiv genutzt werden, so dass ich mich eher raus gehalten hatte beim Klönschnack. Nächstes Wochenende wird es “nur” ein ganzer Tag in für mich fast unbekannter geselliger Runde und auch wenn ich einiges schaffen will, diesmal nähe ich ja schneller 😉

Von einer gemütlichen Nährunde hin zu einer Kuschelecke – gemütlich eingerichtet mit Kuschelkissen. Ja, der Übergang ist mir jetzt nicht wirklich galant geglückt. 😅 Dennoch wollen sich meine ersten selbst genähten Kissenhüllen mit Hotelverschluss (der Verschluss ist leichter als ich dachte!) endlich auch einmal ausführlich vorstellen. Zwischenzeitlich sind sie gar ausgezogen, um die Kuschelhöhle in der Kita zu verschönern. Doch sie warten schon verdammt lange auf den Laufsteg. Also bitte *Trommelwirbel*

 

Ganz besonders freue ich mich darüber, wirklich dafür geplante Stoffe von Herbert Textil vom letzten Stoffmarktbesuch verarbeitet zu haben. Ist mir doch aufgefallen, dass der nächste bereits im Februar kommt. Ich fühle mich da ganz leicht von meiner Auflage unter Druck gesetzt, Stoff zu verbrauchen. Wie gut, dass der Bestand vom pinken Webstoff aus dem eigenen Lager so auch minimiert werden konnte.

Auch hatte ich genügend Zeit, endlich mal einen richtig schönen Zierstich an der Maschine zu testen. Die Idee kam ganz spontan, weil mir nur der rote Rahmen echt zu langweilig schien. Überhaupt habe ich meine Einsteiger Computernähmaschine so langsam an ihre Grenzen getrieben. Sie ist toll, keine Frage, aber die Zierstiche sind schon arg langsam. Dennoch hat sie mich angefixt. Es verhärtet sich der Traum von einer Näh- und Stickmaschine in einem. Ich sage bewusst verhärten, denn verfestigt ist es schon länger 😅 Am Liebsten wie meine uralte Berni, nur eben moderner. Im Moment liebäugel ich ja mit der Bernette B79. Der kleinen Schwester der Bernina. Mit meiner Overlock von Bernette bin ich ja selbst sehr zufrieden. Also wieso nicht in der Familie bleiben. Dafür muss ich aber eben noch ein Weilchen sparen. Macht ja nichts, man braucht ja immer wieder neue schöne Träume, die einen im Leben voran bringen. Hat sich jemand die neue Kollektion mal angeschaut und kann verraten, ob sie laut ist? Ein bisschen Rücksicht auf meine Nachbarn will ich als Nachtnäherin schon nehmen.

Gleich will ich Madame mal überzeugen mit Salzteig zu basteln. Zwar habe ich das zuletzt als Kind getan, aber hier gab es zum Kindergeburtstag eine neue Knetmaschine und ich meine, was mit Knete geht, geht bestimmt auch mit Teig. Was freue ich mich auf diese klebrige Angelegenheit 👍

Hab noch einen wunderschönen Sonntag und einen entspannten Wochenstart!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Madeforgirls
- Kiddikram
- Nähzeit am Wochenende
- Sonntagsglück

 

5 Replies to “Sonntägliche Gemütlichkeit”

  1. Liebe Jenny, so schöne Kissen sind das und der Zierstich passt perfekt auf die Ecke 👍 Salzteig ist eine coole Sache, nur leider trocknet er so langsam…. Das ist nix für jemand, der mit zweitem Vornamen Ungeduld heißt 😘 euch wird es sicher gelingen!
    Ganz liebe Grüße aus Franken an Dich von Katrin

    • Hallo, Katrin! Du bist ja flott beim Lesen und danke für deinen Kommentar 🙂 Die Ecke ist nicht allein, der Zierstich geht um alle 4 Seiten. Am Besten die Bilder mal anklicken, dann öffnet sich eine Galerie. Aber stimmt, ich hätte es auch bereits im Text erwähnen müssen *Kopf auf den Tisch knall* insofern Danke für deinen Hinweise! Und nicht zu vergessen, ohne die Ziernaht fehlte definitiv etwas besonderes, war echt zu schlicht dann. Bin gespannt, wie es klappt mit dem Teig. Komm gut in die neue Woche 😘 viele Grüße Jenny

  2. Tolle Kissen hast du da genäht und sehr hübsche Ziernähte. Salzteig … ich hoffe es macht dir Freude … für mich neben Makrame knüpfen das Allerschlimmste … allein schon weil man den Teig nicht naschen darf. Ich würde auch gern so tolle Lettern können, aber ich fürchte ich habe Null Geschick dafür. LG Ingrid

  3. Liebe Jenny,
    das hört sich klasse an, ein gemütlicher kuscheltag… 😊 Das Kissen sieht super aus, man müsste viel öfter seine Zierstiche benutzen.

    Habe einen tollen Start in die Woche und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😁

  4. Toll sind die Kissen geworden!! Ja, so einen ganzen Tag mit Nähen zu verbringen, ist schon Luxus, den ich auch nur ganz ganz selten genießen kann. Irgendwann möchte ich auch mal einen reinen Nähurlaub machen. Vielleicht ein Häuschen in Dänemark mieten und nur nähen 🙂
    Ja, die b79 ist bestimmt toll. Ich teste ja gerade die b77 bei mir im Laden und werde sicher berichten.
    Liebe Grüße, Deine Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*