Dekoration für den kreativen Bereich – pure Freude!

Hallo,

wie die Tage bereits erwähnt, stand meine letzte Nähzeit unter dem Motto “Zuckerbrot und Peitsche”. Der Vorhang hängt und um nicht das Nähen aufzugeben, ging es hinterher auch gleich ans Vernaschen vom Zuckerbrot ähm an den Zuschnitt von meiner Wimpelkette.

 

Nö, nicht für ein weiteres Kinderzimmer. Inzwischen finde ich, dass Wimpel absolut nicht nur für Kinder sein müssen. Klein Gebliebene erfreuen sich auch sehr daran! 😊 Vor einiger Zeit gab es bereits hier einen kleinen Einblick in meinen neuen kreativen Bereich. Da der Raum selbst nachdem die Schränke befüllt wurden immer noch recht kühl gewirkt hat, ging es nun endlich an das große Thema Dekoration. Im Kopf schwirrten die Ideen und ich freue mich sehr darüber, dass die Umsetzung funktioniert hat. Wild durcheinander und doch mit eigenem System. Eben mein Reich 😍

Du kennst die Motive der Wimpelkette vermutlich noch aus der Zeit von meinem Bloggeburtstag. Ich hatte da nämlich eine andere Variante für meinen Wichtel genäht. Doch diesmal habe ich mich aufgrund der ca. 3m breiten Wand dafür entschieden, alle Motive auf eine Seite zu setzen und als Rückseite einen (nennen wir es mal schwerfälligen) Baumwollstoff zu nehmen. Die Wimpel hängen ja nicht frei im Raum und potentiellen Spinnen an der Wand interessiert auch keine Rückseite.

Damit war der Anfang gemacht. Weiße Wände eignen sich hervorragend dafür, um wild durcheinander zu dekorieren. Ich musste ehrlicherweise meinen “Das macht man so nicht!” – Tick überwinden und bin im Ergebnis sehr glücklich damit. Es hat sich definitiv gelohnt! Ja, das Hauptthema ist Maritim, die Wichtel sind eher was für Weihnachten und nun auch noch Stoffe mit Nähmotiven an der Wand. Herje, Osterküken sind irgendwie auch nicht so passend. Mein innerer Monk wird einfach mit dem Hinweis zum Schweigen gebracht, dass das Hauptthema folglich Rot ist. Die Farbe findet sich im Grunde überall wieder. Die Osterküken (Mann so: “wo ist da rot?”) gehören dahin, eben weil auch sie eine schöne Erinnerung hervorrufen. Basta Pasta Schakka 😊

 

Die Stoffe in den Stickrahmen sind übrigens von ArianeB Handmade. Ich muss dringend aufhören, ihr auf instagram zu folgen 😝 Zu oft postet sie zu schöne Sachen, die man bei ihr erwerben kann. So auch das Seepferdchen. Gesehen, verliebt, gekauft. Klar, ich hätte auch eins alleine nähen können. Aber das war zu einer Zeit, wo ich ganz genau wusste, ich komme nicht an die Maschine. Denn mal ehrlich, ja, man kann alles irgendwie selber machen. Nur wann? Und wie oft hab ich es gesagt und dann doch nicht geschafft? Also bevor ich somit verzichten muss, wurde es einfach mit schon länger vorgemerkten Artikeln mit bestellt.

Wie Du unschwer erkennen kannst, will ich mich in naher Zukunft auch mal mit Punch Needle auseinandersetzen. Ich Strickfaule fang jetzt damit an. Frau braucht neue Herausforderungen oder so ähnlich. 😍

So langsam wird es in der Wohnung weniger chaotisch. Jeden Tag werden Kleinigkeiten ausgepackt, umgestellt, abgestaubt. Dabei merke ich auch beim Putzen den Unterschied von einer fast verdoppelten Quadratmeterzahl in der Wohnung nebst Gartenpflege. Letzteres ist nun wirklich nicht groß. Wir wissen aber auch, warum wir keinen riesigen Garten wollten 😅 Verschlingt Unmengen an Zeit. Oma meinte immer jeden Tag 30 Minuten Hausputz. Daraus wird nichts. Aber ich habe Hoffnung, dass ich mal zu der Zeit annähernd hinkomme(n muss). Alles eine Frage der Routine. Dennoch gönnen wir uns auch wieder öfters Pausen. Heute wird nicht nur Geburtstag nach gefeiert, sondern auch die Wohnung – Entschuldigung, das Haus – mit einer kleinen Party eingeweiht. Ich freue mich sehr darüber, endlich mal wieder Freunde in gemütlicher Grillrunde zu treffen. Quetsch die Daumen, dass unsere Lütte sich mit den anderen Kindern verträgt. Wir haben zu Hause nämlich gerade die “ich bin die Königin und alles muss nach meiner Pfeife tanzen, nein ich teile mein Spielzeug nicht – Phase” – spannend. Aber sonst ist sie schon eine liebe Maus! – kicher.

Egal, das Wetter soll gut werden und darauf freue ich mich als Sonnenanbeterin sowieso. In diesem Sinne, hab ein wunderschönes, erholsames Wochenende! Putz nicht so viel 😉

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Freutag#321
- Nähzeit am Wochenende

4 Replies to “Dekoration für den kreativen Bereich – pure Freude!”

  1. Versprochen! Putzen wird aufs Notwendigste beschränkt:-) stattdessen möchte ich es endlich mal wieder an meine Maschine schaffen. Deine süße Wimpelkette steckt nich an. So schön. Leider habe ich keine freie Wand… mal sehen. Viele liebe Grüße maika

  2. Ich mag deine Allzeit taugliche Dekoration und man soll sich mit Dingen umgeben, die einen glücklich machen. Liebe Grüße Ingrid

  3. Liebe Jenny,
    hihi da hatten wir wohl die gleiche Idee, denn auch ich habe ein paar Utensilien aus deiner Kiste bei Ariane bestellt. 😍 Deine Deko finde ich klasse, die Küken haben doch einen roten Kamm und rosa gehört doch auch in die Farbfamilie. Was gibt es schöneres als sich mit tollen Erinnerungen zu umgeben?
    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*