Freiraum für spontane Kreativität

Hallo,

willkommen bei meinem Beitrag außer der Reihe an einem Sonntag. Wie passend, denn mein Nähwochenende begann auch mit einem Projekt außer der Reihe. So stöberte ich Freitag Nachmittag in meinem E-Mail Postfach und dank dem Newsletter von Farbenmix bekam ich zauberhafte Nähbeispiele von deren neuem Schnitt angezeigt. Sofort war es um mich geschehen. In Gedanken durchwühlte ich schon Restekisten. Zu meinem Glück hat sich auch mein Mädel in das Langarm-Shirt Hilde verliebt. Und so kämpften wir uns umgehend durch Berge von Stoffen (Kein Scherz, ich hebe nämlich wirklich alles auf), bevor passende Stücke gefunden wurden. Endlich haben auch mal schmale, längliche Reststücke für die Seitenstreifen eine Bestimmung gefunden. Ich habe tatsächlich unterschätzt, wie groß die Maus schon ist. Vielleicht sollte doch mal etwas als Kuscheltierfüllung aufgebraucht oder eben weggeworfen werden (ach, Puppenkleidung geht auch immer!) 

Und mit den Fotos hat gestern beim Spaziergang im Park auch alles geklappt. Nach dem Regen kam Sonnenschein, das durfte gleich ausgenutzt werden. Für mich ein Zeichen, dass ihr das Shirt wirklich sehr gefällt.

 

MEIN FAZIT:

Manchmal wird man von Nähprojekten gerufen, damit alles läuft wie geschmiert. So kommt es eher selten vor, dass ich einen Schnitt kaufe, der mir sehr gefällt (warum auch sonst) und sofort ausdrucke, ausschneide und loslege. Ich finde, dass spricht schon für sich. Abgesehen davon hat es mit ihr einen riesigen Spass gemacht, Stoffe auszusuchen. Diese strahlenden Kinderaugen erwärmen einfach das Herz.

Allerdings kann ich nur unbedingt davor warnen, die Nahtzugabe zu schmal zu machen. Ist mir beim Seitenstreifen vom Vorderteil passiert. Kam nicht gut, weil zu eng. Zuerst habe ich mich geärgert, aber dann fand die Tochter doch noch ein Reststück und das Trennen hat mehr Freude bereitet. Dabei fielen uns noch Stücke in die Hände, die gestern Abend zu einer weiteren Hilde verarbeitet wurden. Ich sag nur Herbst, Füchse und Resteverwertung. Dazu aber wann anders mehr. Jetzt ist Familienzeit.

Hab noch einen wunderschönen Sonntag und immer daran denken, Spontanität zahlt sich gerade im Bereich der Kreativität durchaus aus!

Alles Gute,
Deine Jenny

Verlinkt bei: 
- Kiddikram
- HOT
- Nähzeit am Wochenende (August) 

2 Replies to “Freiraum für spontane Kreativität”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*