Ein Mädchentraum zum Fasching

Hallo,

das Näh-Wochenende ist vorbei und das Faschingskostüm ist tatsächlich fertig geworden. Ein Mädchentraum ist geboren und freut sich auf die Faschingsfeier kommende Woche.

Grundlage für das Kleid ist das Oberteil vom Winterdreams Kleid von Fadenterror Unikate [gekauft bei Alles für Selbermacher]. Die Kunst bestand darin, ein auf dehnbare Stoffe ausgelegtes Schnittmuster für nicht dehnbaren Taft (Vorder- und Rückenteil) anzupassen. Selbstredend ohne einen Reißverschluss oder Knopf oder Ähnliches nutzen zu müssen. Faule Näherin und so 😀 Da hatte ich einfach Glück. Es reichte aus, in der 116 zu nähen und es zu akzeptieren, dass die Puff-Ärmel noch etwas breit sind. Wobei sich der Pannesamt so schön wellt und das gibt optisch noch mehr Volumen.

Die Röcke sind einmal aus Taft und darüber ist der wunderschöne Perlen-Tüll. Als Schnitt dienen einfach Rechtecke. Wobei ich die obere Seite eingekräuselt habe. Warum ich diese Rockform gewählt habe und das Oberteil extrem gekürzt ist, wurde beim Entstehungsprozess ausgiebig beschrieben. Allein die Kürzung vom Oberteil musste mehrmals ausprobiert werden, sehr zur Freude von Trägerin und Nahttrenner… … … .

Insgesamt sollte die Bequemlichkeit trotzdem nicht zu kurz kommen. Nach den bisweilen anstrengenden Anproben (zwei Sturköpfe treffen aufeinander…) hat es tatsächlich geklappt. Beide Seiten sind sehr zufrieden! Also ja, ich bin verliebt!

Leider wollte Tochterkind heute nicht so recht Tragefotos machen. Da ich auch das entspannter angehen möchte, tollte sie einfach im Schnee, während Mama in Ruhe Fotos gemacht hat. Zukünftig werde ich mich öfters auf Herrn Baum verlassen, der hält wenigstens still. Dir müssen Fotos mit dem Wissen, dass es angezogen einfach nur zuckersüß aussieht also reichen.

Mädchenotfit.Fasching.ByJenähtMädchenoutfit.Fasching.Seitenansichten.ByJenäht

Ach ja, aus den Resten wurde einfach schnell (Dank Overlock!) “frei Schnauze” eine Tasche genäht. Geplant war ein Täschchen, aber es wurde doch größer gewünscht. Gewehrt habe ich mich nicht, ist so endgültig alles aufgebraucht vom Kleid.

Mädchentraum.Faschingsoutfit.Tasche.ByJenäht

Vielleicht bekommst auch Du so den letzten Hinweis, einfach schnell ein Kostüm zu zaubern. Denk einfach immer daran, ein Faschingsfest ist nur für ein paar Stunden. Das Outfit muss  nicht perfekt sein, Dein Kind liebt Dich für jede eigene Kreativität!  Denn ja, man hätte die Schleppe (übrigens ein Rechteck, zusammengenäht als Schlauch) auch einfach an ein weißes T-Shirt tackern können, sie wäre trotzdem singend und schwebend durch die Wohnung getanzt. Merk ich mir für nächstes Jahr.

Hab einen schönen Start in die Woche!

Alles Gute,
Deine Jenny

Verlinkt bei:
Nähzeit am Wochenende(Februar)
Montagsfreuden#115
Kiddikram (Februar)

2 Replies to “Ein Mädchentraum zum Fasching”

  1. Pingback: Winterzauber – Jenaeht

  2. Pingback: Fundsachen Sew Along – #5 UFOs – Drehkleid – Jenaeht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*