Mein 5. Bloggeburtstag #FINALE

Hallo,

juhuuu, es geht endlich los und auch ich kann mein Wichtelgeschenk im Rahmen meines 5. Bloggeburtstags präsentieren.

Hach, ich freue mich so, dass es doch halbwegs geklappt hat. In meinem Zwischenstand konntest Du ja schon meine Technik erkunden. Was soll ich es verschweigen, dieses Crazy Patchwork bzw. Quilt as you go Dingsdabumms – Tschuldige an alle PatchworkerInnen, aber ich merke mir ehrlicherweise niemals alle richtigen Begriffe –  macht absolut mega viel Spass! Ganz bestimmt werde ich da weiter machen. Im Kopf ist schon ganz viel fertig 😀

Die Sterne sind übrigens ein Druck in dem grauen Stoff – nicht appliziert 😉 und waren der Rand von meiner Wimpelkette als Wichtelgeschenk aus meinem 2. Bloggeburtstag <hier>. Auch für die andere Seite meiner Version habe ich maritime Stoffreste genutzt. Die Schiffe im Wirbelsturm – frau braucht nur einen Namen für nun ja nicht wirklich geglückte Kreisquiltereien, Marketing ist alles 😀 sind bereits für die kleine Wickeltasche für unsere Tochter vernäht worden. Man errate demnach – und ja, ich oute mich als Stoffsammlerin und Hüterin –  der Stoff ist acht Jahre alt. Wahnsinn. Aber ich kann mich ehrlich nicht trennen, schon sooo oft probiert. Da steht der Sack auf dem Weg zum Müll, mein Herz blutet und zack, alles wird beschämt fein säuberlich einsortiert. Irre.

Man kann es schon erahnen, es hat nicht alles geklappt bei meiner MiMi Pouch. Eigentlich mag ich es sehr, wenn Reißverschlüsse mit Stoff an den Enden vernäht werden. Nun, glückte es bei meiner allerersten MiMi Pouch noch, ist hier ein Desaster herausgekommen. Die rechte Reißverschlusskante gelingt perfekt:

Hingegen die linke ein Graus. Weshalb dort auch die Seite eingeschrumpft wirkt. Die Naht wollte unter der Maschine nicht so, wie ich und nach dreimaligem Trennen habe ich aufgegeben. Neu anfangen missfällt mir. Also bleibt der Entschluss, Perfektionismus wird überbewertet und grinsend finde ich, es hat auch etwas Charme.

Denn wie ich auch im Kunst-Leistungskurs – jepp, ich habe ein Abitur in Kunst, yeahhhh – gelernt habe, unsere Gesichter sind ebenfalls kein identisches Abbild. Halte mal vor dem Spiegel eine Gesichthälfte mit einem Blatt ab (Grenze ist die Nasenmitte) und wechsel die zu bedeckende Seite. Heraus kommt beispielsweise, dass das eine Auge weiter oben ist, die Augenbrauen nicht identisch gebogen sind und mitunter auch die Ohren versetzt. Kleinigkeiten, die uns jedoch zu wunderschönen Individuen verzaubern und eben herrlich unperfekt sind. Ich musste damals ein Selbstportrait von einer Gesichtshälfte anfertigen und die andere exakt genauso anfertigen, spiegelverkehrt. Wuaaah, also DAS war NICHT ich. So habe ich mich lieben gelernt mit all meinen Macken im Gesicht. Mir fällt gerade auf, durchaus auch pädagogisch wertvoll. Oder mein Alter macht mich weise… Niemals, ich versuche nur meinen Nähfehler gepaart mit meiner Faulheit, neu zu nähen, schön zu reden!

Und meiner Wichtelpartnerin Ingrid aka Nähkäschtle schmackhaft zu machen, dass ihr mein Täschchen hoffentlich doch gefallen wird. Denn ein bissel traurig bin ich schon. Möchte ich ihr doch ein Hauch vom Meer schicken. Wobei, die Stoffe erfüllen mein selbst gestecktes Ziel ja. Ach, liebe Ingrid, Du wirst schon die richtige Verwendung für mein kleines Täschchen finden. Ich freue mich jedenfalls, Dich bewichteln zu dürfen.

Für mich hat sich Bianca aka SelbstdieFrau ins Nähzimmer geschlichen und gezaubert. Gerne hätte ich Dir ein Foto, aufgenommen von mir gezeigt. Meine Tochter hat es jedoch in Beschlag genommen, ungefragt und ohne Erlaubnis. Da nutzt mein Dreikäsehoch einfach meine alltäglichen Ablenkungen aus und wie es eben so ist, sie hat keine Ahnung mehr, wo es liegt. Zwei Tage habe ich gewartet, jetzt freue ich mich noch mehr, dass ich als Organisatorin meiner Wichtelparty Bilder bekommen habe und zeige Dir die Collage von Bianca:

Mehr findest Du auch in ihrem Beitrag. Liebe Bianca, ich danke Dir von Herzen für Deine MiMi Pouch für mich und ich liebe sie!!! Kennst Du den Film “Ich, einfach unverbesserlich!”? Da gibt es eine Szene <hier> [youtube] und frau ersetze “Flauschig” mit “Bommel”. Jepp, das bin ich beim Auspacken Deiner Wichtelei 😉 😀

Hach, ich habe wieder etwas Neues gelernt zu meinem Bloggeburtstag und verschwinde super glücklich in die Linkparty, um mir nochmal alle Werke in Ruhe anzugucken.

Bleib kreativ!

Herzliche Grüße
Deine Jenny 

Verlinkt bei:
- DvD
- Freutag
- HoT
- Taschen & Täschchen Linkparty

4 Replies to “Mein 5. Bloggeburtstag #FINALE”

  1. Liebe Jenny,
    ich finde deine Stoffe und das Muster ganz große klasse. Deine Tasche sieht doch super aus… psst das hätte keiner gemerkt. 😁 Schön das die Bommeltasche von Bianca bei dir einziehen durfte. 👍

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  2. Liebe Jenny, haaaaappy Birthday!!!
    Deine Tasche für Ingrid ist der Knaller; ich höre schon das Meer rauschen 🙂
    Es freut mich sehr, dass euch beiden 😉 die Bommeltasche so gut gefällt und ich musste echt schmunzeln, denn Ich- Einfach unverbesserlich zählt zu meinen Lieblingsfilmen und die Szene habe ich sehr deutlich vor Augen: Nächstes Mal kommt dann noch ein flauschiges rosa Einhorn dazu 😉
    Vielen Dank für die nette Sause, bleib gesund und liebe Grüße aus dem Süden
    Bianca

  3. Liebe Jenny!
    HAPPY BIRTHDAY auch nochmal auf diesem Weg!! Deine MiMiPouch ist total cool geworden! Tolle Stoffe!!!!
    DAnke für diese nette Wichtelei! Das hat echt Spaß gemacht!
    LG
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.