Upcycling – Klappe die 2.

Hallo,

es war einmal ein Dienstagabend und eine kleine Prinzessin unterwegs zum Kinderreich. Vor dem Einschlafritual wird die umfassende Kleidung für den nächsten Kitatag zurecht gelegt. Abrupt stockt die kleine Maus und brüllt nach ihrer Mutter. Die erahnt bei dem Tonfall eine kurze Nacht. So macht das Tochterkindl auf die Notsituation aufmerksam, dass es am nächsten Tage einen Ausflug zu einem Ponyhof habe. Dafür fehle jedoch eine enganliegende Reithose.

 

Natürlich kann die Mutter Königin (logische Konsequenz in einem Märchen, klingt hervorragend!) den kleinen bittenden Kindsaugen nicht widerstehen und wühlt erneut im “möglicherweise Upcycling-Stapel”. Wenige Stunden vorher hat sie aus purer Ablenkungsstrategie einen Rock als Upcyclingprojekt erschaffen. Darüber kann man gerne <hier> mehr nach lesen. Es war jedenfalls eine schnelle Nähzeit und ein erhabenes Gefühl. Aus Altem was Neues kreieren, dies mache sie immerhin nicht alle Tage.

Zum Glück findet eine Sternen-Jeans nebst blauem Jeans-Hosenbein den Weg zur Königin ihrer Hände. Ein Schnitt wartet auch schon seit einigen Jahren sehr geduldig auf den Einsatz. Er kommt von der Ottobre 4/2015. Damit muss seit langem mal wieder statt zu Kleben abgepaust werden. Bei diesem Schnittbogen mit so vielen Farben definitiv keine Freude. Aber endlich mal eine Gelegenheit, um sich bei Nähkäschtle’s Buchprojekte zu verlinken.

War das Abpausen schon eine langwierige Angelegenheit, so ging das Nähen recht schnell. Auch, weil die Taschen nicht genäht wurden. Die Overlock kam dabei jedoch nicht zum Einsatz. Soviel Platz ist auf dem Nähtisch gerade nicht. Home Office sei dank. Aber die tatkräftige Unterstützung von Mutter’s Hände hat gute Arbeit geleistet. Der Jeanstest der neuen Nähmaschine wurde also auch bestanden, egal ob Geradstich, mehrmals abgesteppt oder ZickZack-Stich.

Das freudige Erstrahlen nach der erfolgreichen Schrittnaht nebst Scheinschlitz hätte sich Frau Königin wirklich gerne im Spiegel angeschaut. Doch es war schon spät und die Müdigkeit setzte ein. Die Hosensäume wollten noch genäht werden.

Überraschenderweise war trotz Ausmessungen am nächsten Morgen der Taillenbund doch etwas zu weit und die Beinbreite vor allem am Oberschenkel nicht wirklich enganliegend. Aber die Prinzessin war glücklich und ging mit der Hose im Gepäck zum Pferdestall. Man glaubt es kaum, aber auf dem Rücken des Pferdes sitzt die Hose perfekt. Nun ist der Schnitt eher für festeren Jersey ausgelegt. Es sollte ein Experiment aus Jeans werden.

 

Im Ergebnis möchte ich behaupten, dass das Probeteil geglückt ist. So fiel es der Prinzessin wirklich schwer, sie nach dem Stallbesuch erstmal in die Wäsche zu legen. Daran wird sie sich jedoch gewöhnen müssen.

Vor allem in Zeiten von Virus und Kitaschließungen. Im Winter habe ich es mir eh angewöhnt: kaum zu hause, Kleidung wechseln. Aber in den Sturkopf der Prinzessin auf der Erbse muss es noch hinein.

Innerhalb von Stunden holt die Realität die Ablenkung ein. Die nächsten Wochen werden spannend. Das eingestellte öffentliche Unterhaltungsprogramm wie Stadtbücherei und Kino wird der Schließzeit leider nicht unterstützend zur Seite stehen. Noch haben die Tierparks geöffnet. Möge das Wetter mit spielen. Ansonsten bleibt ja noch genügend Zeit für Osterbasteleien. Oder die Frau Königin spielt Lehrerin. Denn ein Ersatz für die Vorschule muss definitiv her!

Während andere sich mit Toilettenpapier eingedeckt haben, musste der König aus der großen Stadt noch Nähgarn mitbringen. Die letzten drei Konen hat er ergattert. Offenbar bin ich nicht die einzige Nähsüchtige in Zeiten von Zwangsisolation da draußen 😀

Mach das beste aus den fehlenden Betreuungs-/ Bildungsoptionen für die Kids und bleib gesund!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Freutag
- Kiddikram
- Buchprojekte
- Frühling

5 Replies to “Upcycling – Klappe die 2.”

  1. Hach liebe Jenny,
    solch ein Chaos und keiner hat eine Ahnung wie das funktionieren soll. 🤔 Ich bin gespannt wer hier als Lehrer her halten muss, auch wenn ich eine Ahnung habe. Aber egal das wird schon und die nächsten Wochen werden auf jeden Fall spannend.

    Die Hose sieht klasse aus und die Königin hat wirklich toll gezaubert. Das bewundere ich wirklich… Hier würde das nachts nicht funktionieren. 😁

    Habt ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  2. Eine tolle Hose, liebe Jenny, pass aber auf, dass es nicht zur Gewohnheit wird wenn Du SOFORT jeden Kleidungswunsch erfüllst ;o) Ihr werdet eine tolle KiTa-freie Zeit haben, da bin ich sicher…. Bleib gesund und bis bald wieder, liebe Grüße Katrin

  3. Liebe Jenny, das kenn ich nur zu gut…allerdings habe ich bisher meist noch einen Tag Zeit gehabt. Aber wie heisst es so schön: unter Druck arbeitet man am besten 😉
    Wir bekommen hier für beide Schulkinder per E-Mail und Schulportal Aufgaben zur Verfügung gestellt….mal sehen, wie sich das alles noch entwickelt.
    Liebe Grüße, bleibt gesund
    Bettina

  4. Coole Hose und ja auch hier wird es kompliziert … auf der einen Seite Notbetreuung, Notabitur und die digitalen Überlastungen auf der Berufsseite und auf der privaten ein nörgeliges Kleinkind das in die Schule und zu seinen Freunden will … noch kann man wenigstens in den Wald, weil das Wetter so schön ist 🙂 … LG Ingrid, bei der an Nähen oder dergleichen noch überhaupt nicht zu denken ist …

  5. Liebe Jenny,

    das ist eine tolle Hose, die du quasi aus dem Hut gezaubert hast. Klasse gemacht. In Zeiten von E-Books, Freebooks usw. freue ich mich auch immer wie Bolle, wenn ich mal ein Buchprojekt nacharbeite und dann in Ingrids Linkparty einstellen kann.

    Viele Grüße

    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*