Geschenke pünktlich zum Freutag #339

Hallo,

Heiligabend gibt es bei uns drein die Tradition, dass wir meist vormittags gemeinsam die Geschenke auspacken. Nicht nur beim Kind gibt es aufgeregtes Gezappel, sondern auch bei mir. Der Mann weiß eh, dass er nur Küsse von seinen Frauen bekommt 😝 Am 24.12. sind wir drei für uns und können gemeinsam vom Alltag runter fahren. Im Hintergrund läuft Weihnachtsmusik, Mutter und Tochter wühlen am Küchentisch, während Papa die Gans vorbereitet. Genial. Kann ich nur empfehlen!

Für unsere Lütte gibt es zum ersten Mal seit Jahren nichts selbst genähtes zu Weihnachten. Mein Herz schmerzt. Die verbleibende Nähzeit ging (zum Teil unnötig) für die Geschenke für die Omas drauf. Doch die zeige ich wann anders. Auf ihrem Wunschzettel stand sowieso vorwiegend ein Puppenhaus und Barbie Zubehör (ja, die Barbie-Zeit beginnt jetzt hier auch…). Auch wenn ich die gebraucht gekauften Puppenhäuser mit Stoff auf hübschen wollte, da hat mir die Krankheit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Natürlich will ich das als Projekt einfach nachholen. Ach und ja es gibt wirklich zwei Häuser. Ist kein Scherz, eins wie gewünscht in riesig für Barbies. Durch die Größe von uns Eltern festgelegt als Spielhaus im Garten also im Sommer – wehe es gibt 2020 keine schönen Sommertemperaturen. Das andere Puppenhaus ist klein und handgemacht aus Holz für das Kinderzimmer. Ich habe beides bei den Kleinanzeigen gesehen und mich sofort in das kleine Haus verliebt. Mal gucken, wer damit zukünftig öfters spielt 😅

Nun denn, heute geht es zur Freude des letzten Freutages in diesem Jahr um die eigentlichen Geschenke für mich – höhö.

Auf meiner Wunschliste steht zwar einsam und verlassen eine Näh- und Stickmaschine. Eine Kombimaschine, die meinen Horizont erweitert und eine vollmilcheierlegendebunte bezahlbare Zicke, auf die man sich verlassen kann, sein darf. Sprich, wünschenswerterweise ein Hartschalenkoffer, Inch-Fuß, großen Durchlauf, schöne Zierstiche und zauberhafte Stickmuster ach und dann noch Tüll und Jeans-Fan. Jepp, wird schwierig. Wenn ich eins die letzten Monate herausgefunden habe, dann das die Bernina und teureren Modelle der anderen Marken raus fallen. So schade, weil meine Bernina so langsam dem Zahn der Zeit zum Opfer fällt. Ein Kleinwagen möchte ich jedoch nicht auf meinem Hobby-Nähtisch. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Sei es drum, mein Göttergatte hat auch mich dahingehend erzogen, dass man Wünsche nicht sofort erfüllt kriegen muss. Haben wir ja auch wochenlang unserer Maus erzählt. Dahingehend träume ich also weiter. Vielleicht kann mir in der Wartezeit mal jemand Tipps geben, welche Maschine etwas taugt? Das wäre super hilfreich! Hat jemand z.B. schon Erfahrung mit der neuen Bernette B79, mit der Pfaff Creative 1.5 oder gar mit der W6N8000 inkl. Stickeinheit oder überhaupt mit einer Kombimaschine, die empfehlenswert ist? Lasst mich die Träumerei sinnvoll nutzen 😅

Als wunderbaren Trost hat mir mein Göttergatte ganz tollen von Atelier Ambeli angefertigten Schmuck geschenkt. Dazu gibt es nicht ganz ohne Eigennutz auch noch farbenfrohen Stoff von Hamburger Liebe. Im Leben hätte ich nicht gedacht, dass er sich Kissen für unser Sofa mit einem Hirsch vorstellen kann. Offenbar findet er es jedoch auch schick und hat mir quasi gleich einen neuen Nähauftrag vom Einkauf mit gebracht 😅

Ganz nach dem Motto, man kauft sich eh im Laufe eines Jahres, was einem gefällt, habe ich mir bereits vor einigen Wochen selbst einen Weihnachtswunsch erfüllt. So hat Ulrikes smaating auf instagram und ihrem etsy shop eine zauberhafte Pippi Langstrumpf Decke gezeigt. Die ist leider zu klein für mich. Was für ein Glück, dass sie noch Stoff von Pippi mit dem kleinen Onkel gefunden hat, um mir eine ganz tolle Kissenhülle zu zaubern. Dazu habe ich mir gleich eine neue Tasche von Pippi für meine Hand Lettering Stifte im Shop bestellt. Ich finde die Farben und die Kombi auch mit den Zierstichen herzallerliebst. Beides wird seit der Ankunft wider Erwarten stark umkämpft und landet ganz bestimmt nicht im Kinderzimmer. Meine Sturheit ist eben doch vorteilhaft 😅

Dann kam heute Post, die passt so wunderbar zu meinem selbst erfüllten “Ich muss das haben, guck mal, wie süß – Geschenk”So erreichte mich von Anita aka Antetani eine Karte nicht nur mit einer zuckersüßen Briefmarke sondern auch mit einem gebastelten Stern. Wunderschön! Hab vielen lieben Dank, Anni für die herzlichen Worte und überhaupt schätze auch ich unsere Blog(Brief)Freundschaft sehr 😊

Mein Mann hat mir schon zusätzlich zu meinem eigenen Gewissen ein schlechtes eingeredet. Ich solle im kommenden Jahr definitiv im Sommer anfangen, mich um Weihnachten zu kümmern. Es werde Zeit, euch allen auch eine kleine Karte zu schicken. Mädels, das bedeutet meinem Nordkopp gefällt die Post auch 😊

Und wie recht er hat! Oh, Schatz, ich habe gar keinen neuen Kalender… Nun, wenn man Dinge nicht einträgt, kann man sie auch nicht vergessen. Steht ja nirgends. Ach Mensch, mit Bullet Journal wollte ich 2020 auch mal starten.

Zu viele Ideen im Kopf. In diesem Sinne mache ich mich mal an die Vorbereitung für ein Mädchen – Silvester Outfit. Das steht gefühlt auch übermorgen an.

Und bevor ich es vergesse, ein Herzliches Dankeschön auch an Janet und Maika für ihre Linkparty. Es hat mir auch dieses Jahr wieder eine riesige Freude gemacht, (zu wenig) zu stöbern und dabei zu sein. Alles Gute Euch und hoffentlich auf ein Wiedersehen in 2020. Ich würde mich freuen 😉

Herzliche Grüße
Eure Jenny

Verlinkt bei:
- Freutag#339

3 Replies to “Geschenke pünktlich zum Freutag #339”

  1. Tolle Geschenke und mit der W6 kann dir vielleicht Katrin von nealich weiterhelfen? Ich wünsche dir einfach schöne Tage Jenny, lass es dir gut gehen und bleibe so authentisch wie du bist, dann so bist du genau richtig! Liebe Grüße Ingrid

    • Liebe Jenny, Hallo Ingrid, schöne Gaben sind das, besonders die Stoffpanele gefallen mir sehr gut. Ich hab eine große W6 das ist richtig, allerdings ohne Stickeinheit, nur zum nähen und v.a. zum Quilten. Das war meine Bedingung an die Neue. Für eine “echte” Quiltmaschine werde ich noch viel sparen müssen…. Mit Stickmaschinen kenne ich mich so gar nicht aus, würde aber kein Kombigerät nehmen, da die Stickereien doch viel Zeit beanspruchen…. Du kannst jede W6 aber vier Wochen Probe nähen und bei Nichtgefallen zurückgeben. Ist auch ein Argument 😘
      Bin gespannt, wie Du Dich letztlich entscheidest…
      Liebste Grüße Katrin

  2. Ist es zu glauben, liebe Jenny, ich entdecke diesen Beitrag heute erst. Hach, wie ich mich freue, den Stern und Pippi hier nochmals zu sehen. Und jaaaa, Barbie… wäre ich nicht schon so weit fortgeschritten im Erwachsenenalter, ich würde täglich damit spielen. 😀 Ich habe meine Barbies heiß und innig geliebt und so kann ich deine Tochter gut verstehen. Schwärm.

    Herzensgrüße

    Anni

Schreibe einen Kommentar zu Anni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*