Etwas Besonderes – Nur für mich!

Hallo,

die Fotos sind aussortiert. Das entsprechende Shooting im Park liegt schon ein paar Wochen zurück. Jedoch entscheide ich mich dafür, Dir die Fotos ebenfalls zu zeigen. Denn meine erste selbst genähte Hose ist fertig und damit etwas ganz besonderes für mich. Natürlich passt sie nicht perfekt. Denn eigentlich sollte es eine skinny bootcut nach dem Schnitt La Petara von Schnittgefüster werden. Unschwer zu erkennen, eng anliegend ist da bei mir nix. Ich habe mich aber für diese erste Version nur am Hüftumfang orientiert und ohne Anpassungen am Oberschenkel genäht. Den Schnitt habe ich aus der Dressed, die ich mir extra deswegen gekauft habe. Ich liebe nämlich Schlaghosen sehr! Hier war mir der Schlag dann allerdings doch zu stark, weshalb ich von Ferse bis Kniehöhe einfach verschmälert habe. Abgesehen davon ist die Hose auch um 10cm gekürzt. Meine Füße waren noch nie Freunde von sehr hohen Hackenschuhen und das fordert dieser Schnitt laut Beschreibung ein.

 

Wenn wir schon dabei sind, ja, an den Oberschenkeln ist mir die Hose zu weit. Aber (!), dadurch ist sie echt bequem. Für meinen ersten Versuch zum eigenen Motto “an nur einem Sonntag genäht” bin ich absolut super zufrieden! Ich habe mir noch kleine Änderungen notiert und werde definitiv noch eine nähen und noch eine und noch eine und… Mal gucken 😅

Passend zur Hose trage ich auch meinen ersten selbst genähten Pullover für mich. Inzwischen ist der Sweat noch mehr in die Länge gezogen. Das ist allerdings nicht verwunderlich, so ist der Hoodie Kapuziert4us von Leni Pepunkt vor vier Jahren genäht worden. Nach immerhin nur einem Jahr Näherfahrung! Ich liebe den Hoodie. Noch heute erinnere ich mich an die Gefühlschwankungen, als er fertig angezogen wie ein Sack herunter hing (damals war ich dank Stillzeit wesentlich schlanker) Strahlende Augen voller Stolz. Ehrlich, er ist so mega gemütlich! Und wegen diesem kuscheligen Teil nähe ich für mich. Wer weiß, was geworden wäre, wenn der nicht gepasst hätte. Ach, dann hätte ich einen anderen Schnitt ausprobiert.

Zusammenfassend hoffe ich sehr, dass Dir dieser Beitrag Mut macht, einfach mal unbekanntes Terrain zu betreten, Spass am Nähen zu haben und schlussendlich viel mehr Freude und Stolz, wenn das Projekt beendet ist. Für mich kann ich sagen, ich trage diese Hose mit stolz, nicht nur, weil sie ohne Reißverschluss mega bequem ist. Hallo, wie viele Personen können schon Jeanshosen nähen, wenn man durch die Straßen flaniert? Da steigt das Grinsen noch mehr. 😅

Herzliche Grüße,
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- DfDaD#24
- WoF#17
- SewLaLa#23

 

4 Replies to “Etwas Besonderes – Nur für mich!”

  1. Liebe Jenny,

    ich weiß gar nicht wo ich Anfangen soll, also erst einmal ziehe ich meinen Hut vor deiner Hose. Zweitens perfekt beim ersten mal ist auch für mich sehr schwer also Kopf hoch und jetzt weißt du ja wo du die Hose noch ein bissel verändern kannst. Dein Hoodie ist klasse vor allem mit den tollen Errinnerungen, genau das macht das selber nähen aus. 🙂

    Viel Spaß beim tragen und ganz liebe Grüße deine Nähbegeisterte

    • Genau so ist es, wenn man ohne riesige Erwartungen an seine erste Version von einem Schnitt ran geht, dann ist alles super! Obwohl ich dieses Kribbeln und die Spannung darauf, wie denn das Nähwerk wohl sitzt, schon fast unerträglich finde 😀 vielen Dank, liebe Nähbegeisterte 🙂 hab einen wunderschönen Tag! Herzliche Grüße, Jenny

  2. Oh, die erste eigene Hose ist soooo cool! Ich hab auch grad meine erste Chino fertig gemacht, nach ewigen Tüfteleien am Schnittmuster. Immer noch nicht perfekt, aber besser als jede gekaufte Hose! Wenn du Lust hast, dann verlinke den Post doch auch bei Sew La La – ich habe unter http://www.sewlala.de eine Linkparty für selbstgemachte Erwachsenenkleidung und -Accessoires gestartet. Findet immer Donnerstags statt, aber Post muss nicht vom Donnerstag sein! Würde mich freuen, wenn du vorbei schaust! Liebe Grüße, Melanie

    • Dankeschön, liebe Melanie! Auch für den Hinweis über deine Linkparty. Keine Ahnung, warum ich es diesmal vergessen habe, denn die letzten Sachen von mir landeten eigentlich auch beim entsprechenden SewLala. Bin doch schon von Anfang an dabei, aber näh halt aus Zeitgründen nur nicht so viel für mich. Was mich natürlich nicht vom Stöbern abhält 🙂 Viele Grüße, Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*