Alles Gute!

Hallo,

ein kleiner Spatz hatte vor kurzem Geburtstag und natürlich musste dafür ein genähtest Geschenk her. Ich kann mir ja nicht die Chance entgehen lassen, endlich mal wieder für einen Jungen zu nähen!

Besondere Anlässe erfordern besondere STOFFE. Beim Geschenk zur Geburt lag ich mit der Stoffwahl leider etwas daneben. Deswegen musste (ja, es war ein Befehl meinerseits!) die Mama diesmal unbedingt vorher Stoffe aussuchen. Und so haben wir Weiber in der Hamburger Filiale von Alles für Selbermacher ein bisschen geshoppt. Ehrlich gesagt, ging ich frecherweise davon aus, dass dort alle Stoffe Bio-Baumwolle sind. Nachdem ich auf deren Homepage nochmal nachgeschlagen habe, kann ich dies inzwischen nur bei dem Igel-Stoff mit Gewissheit sagen. Ändert aber nichts daran, dass sich alle Stoffe sehr gut nach der 1. Wäsche vernäht haben und auch die Qualität der Bündchen hat mich bisher überzeugt. Das Garn ist wie immer von Gütermann.

Bezüglich der SCHNITTWAHL hatte ich schon einiges im Kopf. Aber da hat mir meine Freundin einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was frag ich auch mal so ganz unverbindlich nach Präferenzen. So kam die klare Ansage, dass es unbedingt ein Raglan-Schnitt und eine bequeme Hose werden muss. Eigentlich kein Problem, aber ihre Vorlieben stimmten hier leider nicht so mit den vorhandenen Schnitten überein. Und so musste ich an die Empfehlung einer Bekannten denken, die ebenfalls Jungs-Mama ist und dieses Buch einfach liebt.  Ich hab den Hype damals um das Buch von Klimperklein ehrlich gesagt nicht so richtig verstanden. Inzwischen bin ich eines besseren belehrt worden. Kaum hatte ich im Buchladen etwas in “KINDER LEICHT – Nähen mit Jersey für Babys und Kids” gestöbert, die Anleitungen überprüft, zack war das erste Teil zugeschnitten. Mir gefällt vor allem, dass man von diesen Basic-Schnitten bis zur Gr. 134 etwas hat. Übrigens, mal wieder ist mir aufgefallen, dass es durchaus leichter ist, für Mädels gute Schnitte in einem Buch zu bekommen, als für Jungs. Selbst wenn in meinen Augen viele Schnitte anfangs unisex sind, man näht ehrlicherweise gerade als Anfänger doch eher nach Fotos. Und wenn alles in Bunt und – schlimmer – knallig rosa verkitscht ist, schwierig, sich das in Jungsfarben vorzustellen…

Naja, ich bin ja fündig geworden und muss sagen, auch direkt nach Anleitung hat alles super geklappt! Die Anleitungen sind kurz, aber auf dem Punkt. Mir hat es Spass gemacht daraus zu nähen und ich werde es glücklich der Freundin schenken. Sie ist nämlich nicht affin mit Jersey und nun kann ich mit bestem Wissen behaupten, dass sie sich nicht so anstellen soll, Nähanfängerin ist sie nämlich nicht. Schön, wenn Mutter und Kind zeitnah Geburtstag haben (möge sie auf mich hören und nicht vor Übergabe im Blog stöbern, sonst Pech gehabt, meine Liebe 😛 )

Nun aber zu den Bildern. Draußen habe ich vergeblich auf Sonne oder zumindest Licht für Fotos gewartet, daher gibt es erstmals “Indoor-Aufnahmen” zu sehen. Premiere über Premiere – was für eine Freude! Danke, Maus, dass ich Teddie ausleihen durfte :-*

Raglan-Pullover-Klimperklein_Jenäht
RAGLAN-SHIRT in Gr. 80 (hinten-vorne)
Bündchenhose-Klimperklein_Jenäht
HOSE in Gr. 80 (vorne-hinten)
Bündchenmütze-Klimperklein_Jenäht
MÜTZE gefüttert (Kopfumfang 47-49)

Von allen drei Stoffen hatte ich je 0,5m und bis auf den Uni-Stoff ist alles verbraucht. Einzig kleine Igel-Applikationen sind noch möglich. Immer wieder schön, wieviel man in den kleinen Größen aus einer kleinen Menge alles so zaubern kann!

Achso, bei den Raglan-Ärmeln ist noch eine dehnbare Paspel mit eingefasst. Mir was das sonst doch zu langweilig so als Mädchen-Mama 😉

Hoffentlich konnte ich Dir etwas Inspirationen für schnell genähte Geschenke liefern?!

Aus Sweat geht das übrigens auch, aber dazu beim nächsten Mal mehr.

Alles Gute,
Deine Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*