Samstagsfreuden

Hallo,

menno, schon wieder verpasse ich mit meinem letzten Beitrag die Verlinkungen beim Du für dich am Donnerstag und Freutag. Es ist zum Mäuselmelken. Dabei sind das schon feste Zeiten in der Woche, so ein Schussel ehrlich. Zum Glück kann ich das nach holen.

Und zum Glück gibt es eigentlich auch viel Wichtigeres. Wie zum Beispiel ein gemütlicher kleiner Plausch am Samstag. HöHö 😀 Im Ernst, heute ist die Sensation schlecht hin passiert. Ich mag es kaum schreiben. Unsere kleine große freche Nase hat ihren ersten Schulranzen. Für die nächsten vier Jahre auch den einzigen, so hoffen die Eltern. Der Preis muss sich auch rechtfertigen. Im Februar schon einen Schulranzen, also beim wichtigsten Teil überhaupt auf der Vorbereitungsliste für die Einschulung einen Haken gesetzt. Herrlich! Gleichzeitig auch sehr beängstigend. Nein, nicht weil wir so überpünktlich sind obwohl doch schon auch 😉

Was hatte ich tatsächlich Schiss vor diesen Schulranzenpartys. Voll, laut, stickig und niemand hat Zeit, dich zu beraten. Und das Kind sieht einen bestimmten Prinzessinnen Rucksack. Von der eisigen Dame mit Herz haben wir inzwischen auch den zweiten Teil geschaut. Ich liebe Disney immer noch!  Aber vier Jahre nur mit einem bestimmten Motiv, oih das würde mich auch ankeksen. Wie so oft im Leben hatten wir Glück. Es gab zeitgleich zwei Ranzenpartys in unserer Nähe. Sehr bequem haben wir uns mittags für den ersten bei uns entschieden. Tja, Faulheit zahlt sich doch aus. Angenehme Leere nebst sehr geduldige Beraterin führte zum Glücksgriff. Er ist nämlich ohne Motiv (abgesehen von kleinen austauschbaren Steckern), mit Punkten, mitwachsend und er gefällt der Trägerin auch von der Aufteilung sehr. Getrennte Bereiche für Getränke und Brotboxen sind für uns ein Muss! Wir haben den Sitz dank den Hinweisen einer sehr guten Freundin auch gebührend getestet. Das Kind ist gehüpft, gelaufen, hat sich gebückt, den Ranzen mit und ohne Winterjacke getragen, schlussendlich übertriebenerweise spielerisch gestürzt. Woran man so denken muss. Was bin ich für die Tipps dankbar! Kurzum, überall sitzt er perfekt. Da haben sich zwei gesucht und gefunden. Ich glaube auch an Karma. Nur, jetzt bring mal einer sechsjährigen bei, dass der Ranzen erstmal im Schrank verschwindet und der große Tag noch einige Zeit dauert. Der Abend war großartig 😀

Genau wie meiner gestern. Endlich Freitag dachte ich so. Stickmaschine angeschmissen. Idiotischerweise auf gemusterten Stoff mit Multicolor Garn gestickt. Noch Fragen? Liebe Nähbegeisterte, für unseren Tausch verrate ich nicht zu viel. Es gibt damit erstmal kein Stickbild für Deine Nähecke. Was bin ich genervt. Die Idee war so schön. Ich hätte ja auch aufhören können, aber das “ich will wissen, wie es fertig aussieht”-Männchen wollte nicht. Voll unverschämt!

So, eigentlich müsste ich jetzt nach unten und ein Faschingskleidchen zuschneiden. Pscht, ich habe keine Lust. Wie ich gestern Abend gelernt habe, unbedingt mal Ruhe rein bringen. Bevor ich heute das nächste versaue, schauen wir gleich lieber gemütlich Serien. Davor gibt es schnell noch den Grund, weswegen ich eigentlich diese Zeilen begonnen habe. Das ich aber auch immer so ausschweifen muss, nene…

Kurzum, das Stoffstück von Maika für ihre Bloggeburtstagssause überraschte mich abends im Briefkasten. So schön gepunktet. Vielen Dank dafür! Am 6.März erfährst Du dazu mehr, denn dann ist die Feier. Noch habe ich absolut keine Zauberidee, aber das klappt unter Zeitdruck eh besser 😉

Nun habe ich mein Getränk für die Plauschrunde ausgetrunken. Ja menno, es war ein Sektgläschen. Der Tag muss eben gefeiert werden. Vorgestern war sie noch in meinem Bauch…

Genieße jeden Tag!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Samstagsplausch

7 Replies to “Samstagsfreuden”

  1. Liebe Jenny,
    der Ranzen ist da huseiaja. Naaa wird es denn auch ein Kleid passend zum Ranzen geben? Meine hat ihr Kleid gerne und sehr lange getragen. 😁 Ich drücke dir die Daumen von wegen vier Jahre tragen. 🤔
    Ach herjee aber auch wenn es doof klingt jetzt weißt du worauf du achten musst, beim sticken. Es ist doch noch kein Meister vom Himmel gefallen. 🤗

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  2. Liebe Jenny, hey, solche Ranzenpartys haben es in sich… Gut, dass ihr gleich fündig geworden seid und die Tasche richtig schick und neutral daherkommt! Deine Stickerei ist schon besonders, aber sieh es als Erfahrung, meist passiert das nur einmal ;o)
    Hab einen feinen Sonntag und bis bald wieder, Katrin

  3. Hallo Jenny,
    wir waren schon vor zwei Wochen bei so einer Ranzenparty und sind auch fündig geworden. Nur leicht gemustert und mit austauschbaren Kletties. Der sollte 4 Jahre gefallen. Fehlt nur noch eine Schultüte, ein Kleid, ein Taschenmonster, Deko für die große Party,…
    Liebe Grüße
    Marietta

  4. Liebe Jenny, da drücke ich Euch die Daumen, das ist ein hübscher Ranzen. Machst Du die Schultüte selbst?
    Unsere Ranzen haben leider nur zwei Jahre gehalten, dann brauchten beide einen neuen. Meine Kinder sind aber bald beide durch mit der Schule, das geht soooo schnell (schnief)
    Liebe Grüße Deine Ariane

  5. Perfekt der Ranzen … ich bin auch immer noch froh um den nur farbigen grünen Ranzen ohne Motiv und Gedöns und er musste schon ganz schön mitwachsen und das außerhalb jeglicher Ranzenparty, das hätte ich nicht ausgehalten. Und hier ist die Abmachung, dass er auf jeden Fall 4 Jahre getragen werden muss.
    Schade um die Stickerei – ich bin gespannt was es dann werden wird und freue mich auf ein Treffen bei Maika!
    LG Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*