Pustekuchen doch geschafft – Probeblock Quilt Along

Hallo,

Samstag? Nein, da kann ich leider nicht! Denn laut Kalender bin ich diesen Abend mit meiner Nähmaschine zum Start des Quilt Alongs verabredet. Immerhin wurde bereits am Neujahrstag der Zuschnittplan vorbereitet und die Stoffe vorgewaschen. Das es kaum etwas entspannenderes als Nähen gibt, ich denke, darüber muss man wohl nicht reden.

Eih weh, das wird wohl nix! Allein der Zuschnitt dauert gefühlt ewig und drei Tage. Wobei ich gestehen möchte, ich habe mir die Mühe gemacht und die Vierecke erstmal auf Papier gezeichnet. Das kostet natürlich auch Zeit. Mangels Inch-Lineal möchte ich jedoch alles sauber vorarbeiten. Bloß keine Fehler machen! Was bin ich froh, inzwischen wenigstens eine weitere Schneidematte mit Inch-Angaben zu besitzen. Der Rücken freut sich sicherlich über mehr. Egal, schon 22Uhr, ich will nähen! Doch was ist das – als hätte meine Silver mich bezüglich meines späteren Fehlers vorwarnen wollen – sie transportiert den dünnen Stoff schlicht nicht mehr. Tests mit anderen Stoffresten ergeben das gleiche Problem. Gut, nach drei Jahren kann man auch mal eine größere Reinigung gebrauchen, seh ich ein und stand auf der dringenden “to do list”. Ehrlich, warum gerade jetzt?! Mein erstes Projekt im Neuen Jahr hat sie doch auch ohne Probleme genäht. Das war übrigens Neujahrstag eine Schlafhose für die Lütte, schön kuschelig (dachte Mama) aus Fleece. Aber nein, sie kratzt, rutscht und wird gemieden. Im Hinblick auf meine Kinderstoff-Kisten wird das ein durchaus spannendes Jahr! Zurück zum Wesentlichen. Denn wenn das Nähen für Naseweis nicht klappt, bleibt immer noch etwas für mich auf dem Nähplan 😊

An dieser Stelle geht mein Dank mal wieder an meinen Gatten. Angefixt von den ganzen kleinen bunten Vierecken auf dem Esstisch war er nämlich auch neugierig und hat ganz geduldig die Maschine zum Entstauben aufgeschraubt. Dabei hatte er eigentlich sein eigenes Abendprogramm. Es war natürlich ein kleiner fieser, festgesetzter Fusselflaum, der erst beim letzten Versuch gefunden werden wollte. Nach 2 Stunden freudigem “Such den Fehler – Spiel”…

Breit grinsend geht es endlich los. Moment, die Nahtzugabe von 1/4 Inch muss eingehalten werden. Tja, dann mal rumspielen und in cm umgerechnet wenigstens annähernd einhalten – ich habe jetzt 0,64 cm und gleiche beim Rand aus. Doch hui, wie schön schnell geht das Nähen denn bitte? Maschine schnurrt wieder leiser, glücklich über die Reinigung und alles läuft, bis, ja bis ich offenbar zu müde werde. Bin gespannt, ob Du den Fehler entdeckst:

 

Na, gefunden? Richtig, die “Pfeilspitzen” müssen definitiv zur Innenseite, genau wie diese kleinen Blumen auf dem hellen Hintergrund in der mittleren Reihe. Klarer Fall von Zeit für’s Bett. Nein, nicht frustriert. Eher mega glücklich darüber, dass ich von Anfang an über Probeblöcke nachgedacht habe. Offenbar kennt frau sich eben doch selbst ganz gut 😉

Vom Ehrgeiz gepackt geht es nicht wirklich ausgeschlafen mittels Nahttrenner auf Fehlersuche. Kurzum, ich hätte nur das jeweilige Element richtig rum annähen müssen. Die Mittelnaht habe ich vertauscht. Was für eine Freude, seit dem ich das endlich kapiert habe! Wohl wissend, dass meine Geduld sich dem Ende neigt. Aber mein Pustekuchen ist nun aufgegessen und hinterlässt einen leckeren, ähm durchaus schicken Merry Kite Block:

Als Tischdecke macht sich mein erster Block überhaupt und in 20,5” x 20,5” auch ganz gut:

 

Aufgrund dieses gelungenen Starts (faszinierend, wie Nähergebnisse alles vergessen lassen) bin ich schon sehr gespannt, wie dieser Januar Block aus dem Wunsch-Stoff aussehen wird. Aber dafür warte ich definitiv die Lieferung vom Inch-Lineal ab 😅

Hab eine schöne Woche!

Herzliche Grüße,
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- Nähzeit am Wochenende
- WoF#19
- sewlala#32

One Reply to “Pustekuchen doch geschafft – Probeblock Quilt Along”

  1. Liebe Jenny,

    dein Block sieht klasse aus, die Blumen finde ich total schön, sie errinnern schon an den Frühling bzw. eher Sommer. 🙂 Na wie gut das du den Fehler bei deinem Maschinchen gefunden hast … dann kann es ja weiter gehen.

    Viel Spaß beim nähen wünscht dir deine nähbegeisterte Andrea 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*