Weihnachtsfreuden “Glamour” – Frohe Weihnachten!

Hallo,

wer hätte es gedacht, also ich auf gar keinen Fall! Bin ich doch dieses Jahr eher der kleine Grinch (ja, trotz meiner tollen Mix-Mich-Adventskalendertasche). Nein, Nein, den Weihnachtsmarkt habe ich schon besucht, aber so mit Schmücken, basteln, geschweige denn Plätzchen backen, also da war dieses Jahr echt nicht viel mit mir anzufangen. Zum Glück hat die Familie gestern den Baum geschmückt, denn so kehrt nun langsam doch auch bei mir eine entsprechende Stimmung ein. Duftendes Tannengrün überzeugt wohl auch den letzten Muffel. Hoffentlich!

Zudem steigt meine Vorfreude aber auch, seit dem nun doch ein selbst genähtes Geschenk für unsere kleine Madame fertig ist. Eigentlich sollte es ja keine selbst gemachten Sachen dieses Jahr geben. Doch dann hat sie sich so wahnsinnig viel Mühe mit ihrem Wunschzettel für den Weihnachtsmann gegeben, da konnte das Mamaherz nicht widerstehen. Zu meinem Glück ist die Prinzessin auch nicht gerade pünktlich, so gingen die Wünsche erst Mitte letzter Woche an den Weihnachtsmann raus. Von daher startete die Mission Freitag Abend nicht wirklich zu spät.

Dennoch muss ich gestehen, früher war es einfacher so spät zu beginnen. Denn sie hat nie verstanden, für wen ich was an Schnitten vorbereite. Es war ihr auch schlicht egal. Da klappte es also ganz gut, wenn sie puzzelt und ich tagsüber wenigstens nebenbei schon mal zuschneide. Aber dieses Jahr, nö, nix da. Viel zu aufgeregt und neugierig die große Maus. Und da ja alles die Wichtel vom Weihnachtsmann erledigen, wurde kurzerhand umdisponiert und auf nachts vertagt. Ich kann Dir versichern, 4mm dickes Filz zu zuschneiden macht definitiv keine Freude mit fehlendem Tageslicht. Genauso wie Wachstuch. Aber egal, auch wenn letzteres mir nochmal beim Nähen eins auswischen wollte, so ist alles fertig geworden. Inzwischen auch schon eingepackt. Was bin ich glücklich und stolz, wenigstens einen Wunsch nicht gekauft zu haben. Naja, wobei, also gut, das Material, aber ist schon was anderes als einen fertigen Arztkoffer zu holen. Dafür fiel mir nämlich wieder die Version bei Maikäfer ein und so wurde der Schnitt jetzt endlich auch hier genutzt. Tjahaaa, manchmal braucht man auch mal Glück mit so einem Wunschzettel! Drum hier nun die Bilder:

 

Der Clou an dem Schnitt ist eigentlich eine Idee aus dem Ebook von SheSmile (ich habe ihn bei Makerist gekauft). Denn gewünscht wird tatsächlich ein Arzt-Pferde-Koffer. Meine abwehrende Reaktion: “So ein Unfug, was soll ich mit den ganzen Koffern in deinem Zimmer. Nimmt nur Platz weg!” Boah, wie barsch, aber ist doch wahr! Und was soll ich sagen, selbst ist die Frau, der Anschwung für nur einen Koffer kam nämlich aus einem Designbeispiel. Ich hab einfach zwei Patches kreiert und zack, es hat zoom gemacht. Trotz des ärgerlichen Fehlers im Boden der Tasche. Wachstuch/gewachste Baumwolle zählt auch weiterhin nicht zu meinen Lieblingsstoffen. Diesmal habe ich mit Backpapier alles unter gelegt. Zum Nähen eine super Sache, die ich definitiv weiterempfehlen kann! Aber als es dann ans Falten ging, wurden meine Befürchtungen Realität. Und so muss die kleine Prinzessin auf der Erbse mit einem nicht ganz perfekten, aber von Herzen kommenden Koffer leben. Abgesehen davon wird er eh voll gestopft werden 😅

 

MEIN FAZIT

Der Koffer hat uns Eltern anfangs irritiert, ist es nach dem Kampf unter den Maschinen schlussendlich doch eher ein Köfferchen. Dennoch passt überraschend viel rein und das ist die Hauptsache. Allerdings habe ich mir für eine potentielle nächste Version notiert, doch lieber feste Baumwolle als Innenfutter zu nutzen. Insgesamt ist es eine für Kinderhände ganz tolle Idee und liefert mit ein wenig Kreativität so viele Umsetzungsmöglichkeiten. Für die nächste Schatzsuche braucht es eine genähte Kiste 😉

In wenigen Stunden werden wir wissen, wie gut es bei all den anderen Geschenken (viel zu viele) wirklich ankommt. Dafür verabschiede ich mich bei Dir auch schon mal für dieses Jahr. Denn unsere kurze Woche ist vollgespickt mit allem möglichen, zum bloggen komme ich da sicher nicht.

Insofern wünsche ich Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten und einen galanten Rutsch ins Neue Jahr! Vielen Dank für Deine Treue, die vielen Kommentare und bis 2019 😊

Herzliche Grüße,
Deine Jenny

 

Verlinkt bei:

Bisher war ich zwar nur stille Mitleserin bei der schönen Aktion in den letzten Adventswochen u.a. von Ingrid von Nähkäschtle organisiert.  Aber dank wenigstens einem selbst genähten Geschenk für andere kehre ich hiermit auch ein bei den Weihnachtsfreuden. Und beim Freutag#287 geht es zum Jahresabschluss neben Taschen und Täschchen bzw. Kiddikram#Dezember auch nochmal kurz auf einen Tee vorbei.

Euch Allen Vielen Dank für die schöne Zeit 2018 und tollen Inspirationen in diversen Linkpartys 🌸😊

4 Replies to “Weihnachtsfreuden “Glamour” – Frohe Weihnachten!”

  1. Liebe Jenny,

    ein tolles Köfferchen hast du da gezaubert. Sogar mit abnehmbarem Patch wow … . Auweija ich habe dieses Jahr nicht ein Geschenk für die Kiddies selbst gemacht. Vielleicht kann ich mich ja mit dem Alter der beiden raus reden…. wobei das bei meiner kleinen nicht wirklich hilft. Da muss ich unbedingt mal wieder was nähen. Hach … mir ging es in diesem Jahr so wie dir.

    Ein schönes und gemütliches Weihnachtsfest für Dich und deine Lieben wünscht dir die
    nähbegeisterte Andrea. 🙂

    • Liebe Andrea,

      ja, es kann nicht jedes Jahr alles funktionieren, ich hatte auch einfach Glück… Aber, es geht ja auch um Alles drumherum und solange Kinderaugen strahlen ist auch egal, woher es kommt 😉 Ich wünsche dir und deiner Familie ebenfalls wunderschöne Weihnachten! Hab vielen lieben Dank für deine fleißigen Kommentierungen <3 Ich freue mich auf nächstes Jahr! Guten Rutsch und Alles Liebe, deine Jenny

  2. Wow – wie schön ist das Köfferchen geworden, mir gefällt es sehr und ich bin sicher es wird geliebt werden. Deine Erzählungen von wegen Kind sieht alles kommen mir sehr bekannt vor, das Geburtstagsshirt hatte es heuer auch schwer geboren zu werden. Leider ist mein Junior aus dem Alter schon fast raus, seinen (uralten Pappkoffer aus Großmutters Zeiten) mit dem ärztlichen Gerät holt er nur noch selten hervor und ist doch eher gefangen in seiner Auto-Lego-ich tobe draußen rum Welt. Ich freue mich dich in diesem Jahr kennen gelernt zu haben und hoffe auf viele weitere Kontakte mit dir. Auf einen guten Start im neuen Jahr! LG Ingrid

    • Sag ich doch, sie werden zu schnell groß – ist aber auch schön! Vielen Dank für die Worte, die Kennenlern-Freude kann ich nur strahlend zurück reichen 🙂 Und keine Sorge, wir lesen uns unbedingt weiterhin. Kommt auch gut rein ins Neue Jahr! Herzliche Grüße, deine Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*