Mein Handarbeitskorb vereint kreative Leidenschaften

Hallo,

wie versprochen zeige ich Dir heute mein erstes Projekt in diesem Jahr, bei dem meine Nähleidenschaft wieder geweckt wurde. Mir fehlen ehrlich gesagt ein bisschen die Worte. Ich kann Dir aber verraten, dass es eine schöne gelungene Überraschung bei der Wendegeburt gewesen ist. Fangen wir also mal anders an und lassen zu erst die Fotos sprechen.

 

Cool geworden, oder? Mir gefällt es aus den Stoffresten total gut und auch wenn sie einige kleine Fehler hat, so entspricht es doch der Idee im Kopf. Es hat einige Wochen gedauert, bis ich die Zuschnitte vom Handarbeitskorb Else [Makerist] von Schimalto Handgemacht ist doppelt schön verarbeitet habe. Einfach, weil ich keinen Bock zum Nähen hatte. Dabei stand die Stickerei schon fest. Du findest sie als Stickdateien Handarbeit Giga Set [etsy] von RockQueen. Ehrlich gesagt gefallen mir zum Nähzeitpunkt die Variationen aus der Else-Anleitung für den Deckel nicht. Deshalb habe ich am Korb den oberen Teil mit der Kordel verändert. Den geschlossenen Teil habe ich nach der freien Anleitung von Sandra’s handgemachtes Allerlei zu ihrer Projekttasche [Youtube] an meinen Korb angepasst. Deswegen hat der Kordel”deckel” Seitennähte und Else selber nicht. Der Stand kommt durch doppelte Vlieseinlagen von S320 und H630 am Außenteil. Im Boden ist eine Schicht Decovil I Light, während die Taschen im Innenfutter mit H250 (einlagig) verstärkt sind. Urprünglich hatte ich dort geplant, nur den rosanen Stoff quasi als Fakepaspel raus luschern zu lassen. Naja, hat dank falschem Zuschnitt nicht geklappt. Der blaue mit den weißen Rauten ist beim Umklappen länger gewesen. Somit habe ich den wieder nach links gebügelt, festgesteppt und schon konnte rosa rausgucken. Mein Nähherz jubelt. Denn das wäre mir sonst wirklich zu bunt geworden, sprich, man hätte nicht schnell erkannt, wo das Ende ist. So ist da eben noch ein bissel mehr SchnickSchnack im Innenraum.

 

Im Nachhinein steht fest, ich bereue nichts! Manchmal braucht es eben seine Zeit und das Beste kommt halt doch zum Schluss. Die Mix it Else frei Schnute gefällt meinem Gatten auch. Jetzt kann ich den Korb ruhigen Gewissens in der Nähe vom Sofa lassen. Ein Platz für Wolle und Co. Richtig, nur EIN Platz. Nix Chaos im Wohnzimmer, keine pieksende Nadel unterm Po, keine langwierige Suche und auch Wollreste (meine Rundenmarkierer) fliegen hoffentlich weniger durch die Gegend. Herrlich!

Wer hätte gedacht, dass ein kleiner Handarbeitskorb meine Nähleidenschaft wieder erweckt. Dabei sind in einem Projekt nun drei Leidenschaften von mir vereint. Nähen, Sticken und das Körbchen ist für meine Häkelsachen. Genial. Ich komme aus dem Grinsen nicht mehr raus. Definitiv ein: “Ja, so eine schöne Resteverwertung hat verdammt viel Spass gemacht!”

Also geh Wühlen und hab ganz viel Freude mit Deinem leidenschaftlichem Projekt!

Herzliche Grüße
Deine Jenny

Verlinkt bei:
- DufürDichamDonnerstag#142
- Nähzeit am Wochenende
- 4Jahreszeiten Winter
- Creativsalat#4

3 Replies to “Mein Handarbeitskorb vereint kreative Leidenschaften”

  1. Liebe Jenny, wie schön dass Du deine Freude am Nähen wieder gefunden hast. Ich gestehe, ich habe mehrere kleine Täschchen für diverse Häkelprojekte, die hier parallel laufen.
    Vielleicht sollte ich mir doch mal EINE große Projekttasche nähen.
    Vielen Dank für die Inspiration.
    Liebe Grüße,
    Bettina

  2. WOW, wie schön, liebe Jenny. Ich liebe solche Projekttaschen, in denen alles verschwindet, sodass es im Wohnzimmer nicht immer nach Handarbeitsstube aussieht.
    Liebe Grüße
    Anni

  3. Liebe Jenny,
    ach das ist ja nett, das du mit dem Handarbeitskorb deine Nähleidenschaft wiederentdeckt hast. Schickes Teil! Da kann man auch fein Ordnung halten.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und lieben Dank für die Verlinkung zum Creativsalat.
    Liebe Grüße
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*